Im Teardown: Wieso das Studio Display so dick ist und die Webcam bald besser werden dürfteVorherige Artikel
Zahlen angekündigt: Apple stellt Quartalsbilanz Ende April vorNächster Artikel

Mehr Freiheiten für Entwickler: Apple geht auf Niederlande zu

Apple, News
Mehr Freiheiten für Entwickler: Apple geht auf Niederlande zu
Ähnliche Artikel

Apple ist im Streit mit den Niederländischen Regulierungsbehörden einen kleinen Schritt auf die andere Seite zugegangen. Das Unternehmen macht es den Entwicklern in den Niederlanden nun leichter, alternative Zahlungsmethoden zu verwenden. Ob die Frage der Provision allerdings schon geklärt ist, bleibt einstweilen ungewiss.

Apple zeigt im Streit mit der niederländischen Wettbewerbsbehörde Bereitschaft zum Kompromiss. Die Richtlinien für Entwickler im App Store wurden zuletzt angepasst. Es ist nun einfacher, alternative Zahlungsdienste in einer App zu nutzen. Hier hat Apple eine softwaretechnische Hürde abgebaut, die die ACM zuvor kritisiert hatte.

Zudem erlaubt die neue Fassung der Richtlinie nun wahlweise die Nutzung von iTunes, einer In-App-Zahlungsfunktion oder die Weiterleitung auf eine Seite des Entwicklers, um eine Zahlung entgegenzunehmen. Allerdings müssen Entwickler hierüber Nutzer noch immer ausdrücklich informieren.

Auch Änderungen für Entwickler außerhalb der Niederlande

Während diese Änderung explizit nur für Entwickler in den Niederlanden gilt, wurde auch eine weitere Änderung für Entwickler in weiteren Märkten etabliert. Sie betrifft sogenannte Reader-Apps, also Anwendungen zum Konsum von Medieninhalten wie Zeitschriften, aber auch Musik- und Videostreamingdienste. Diese dürfen Nutzer nun auf externe Seiten verweisen, wo sie ihr Nutzerkonto verwalten können. Voraussetzung ist aber, dass diese Apps keine In-App-Käufe anbieten.
Es muss allerdings abgewartet werden, ob Apple die ACM in den Niederlanden mit diesen Änderungen zufrieden stellen kann. Falls nicht, hat diese sich weitere rechtliche Schritte zur Durchsetzung ihrer Forderungen vorbehalten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

MacBook Pro, Mac Studio und mehr: Viele Produkte aktuell kaum lieferbar

MacBook Pro, Mac Studio und mehr: Viele Produkte aktuell kaum lieferbar   0

Apple kämpft aktuell mit der Verfügbarkeit verschiedener Produkte. So sind diverse Artikel der Mac-Linie nur mit immensen Lieferzeiten zu kriegen, bei Dritt-Shops sieht es teilweise besser aus. Besserung kann nur [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting