Neuer M1 Ultra vorgestellt: Doppelte Performance des M1 MaxVorherige Artikel
Apple verteilt iOS 15.4 und Co. Release Candidate an EntwicklerNächster Artikel

Neuzugang: Der Mac Studio für Pro-Anwender wurde vorgestellt

Mac, News
Neuzugang: Der Mac Studio für Pro-Anwender wurde vorgestellt
Ähnliche Artikel

Ein neuer Mac wurde heute Abend auch vorgestellt. Der Mac Studio ist eine Highend-Maschine, die entfernt an den Mac Mini erinnert. Er kann auf Wunsch mit dem M1 Ultra ausgestattet werden.

Heute Abend hat Apple auch einen neuen Desktop-Mac vorgestellt. Der Mac Studio war bereits Gegenstand von Leaks gewesen.

Apple stattet den Mac Studio in der nicht ganz billigen Standardkonfiguration mit dem M1 Max aus, der bis vor kurzem die Spitze der Chips von Apple darstellte. Auf Wunsch kann aber auch der neue M1 Ultra genutzt werden, was der leistet, haben wir in dieser Meldung für euch zusammengefasst.

Das bietet der Mac Studio

Er ist mit dem M1 Max 50% schneller als der aktuelle Mac Pro mit 16 Kernen. Mit dem M1 Ultra kommt er auf 60% mehr Performance als der Mac Pro mit 28 Kernen. Die GPU-Performance schlägt den Mac Pro mit der besten Grafik um 80%.

Diese Anschlüsse gibt es

Das Design erinnert an den Mac Mini, aber der Mac Studio fällt höher aus. Zwei leise Lüfter werden den Mac Studio kühlen.

An Anschlüssen gibt es vier Thunderbolt 4-Ports, der LAN-Port bietet eine Zehn-Gbit-Übertragung, HDMI ist zweimal verfügbar, USB-A ist zweimal verfügbar. Thunderbolt gibt es auch an der Front. Auch ein SD-Kartenleser ist vorhanden.

Das kommt teuer

Der neue Mac Studio kann ab heute bei Apple bestellt werden. Der Startpreis mit M1 Max liegt bei 2.299 Euro, maximal können es gut 9.000 Euro werden. Dieser Rechner spricht allerdings auch nur sehr anspruchsvolle Kunden mit entsprechendem Geldbeutel an.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Mac

Pageturner der Woche: „Diesmal für immer“ für 1,99 Euro kaufen

Pageturner der Woche: „Diesmal für immer“ für 1,99 Euro kaufen   0

Wer sich nicht dazu bequemen kann, seine neue Apple Watch Ultra auszuprobieren und angesichts des Wetters das Wochenende lieber zu Hause in den eigenen vier Wänden verbringen will, der könnte [...]