Abgang: Apple Car-Projekt verliert weiteren Top-EntwicklerVorherige Artikel
iPhone 14: Produktion trotz Lockdowns nicht gefährdet, sagt AnalystNächster Artikel

Strengere Vorschriften: Apple verschärft Corona-Auflagen für WWDC-Besucher

Apple, News
Strengere Vorschriften: Apple verschärft Corona-Auflagen für WWDC-Besucher
Ähnliche Artikel

Apple hat die Corona-Vorschriften für die wenigen Entwickler erneut verschärft, die die Eröffnung der WWDC 2022 live miterleben dürfen. Diese müssen nun einen tagesaktuellen negativen Test vorweisen, was für einige Besucher stressig sein dürfte.

Apple hält seine WWDC und auch diverse andere Produktpräsentationen seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie weitgehend virtuell ab. In diesem Jahr können erstmals seit 2022 wieder wenige Personen in Präsenz einer WWDC beiwohnen, wenn auch nur sehr eingeschränkt und nur zur Keynote am 06. Juni. Für diese wenigen Auserwählten, die mittels einer Verlosung ermittelt wurden, hat Apple nun die Corona-Auflagen spontan verschärft.

WWDC-Besucher müssen aktuellen Test vorweisen und Masken tragen

War es bis jetzt noch ausreichend, einen wenigstens drei Tage alten negativen Test vorzuweisen, muss der Test nun aus den letzten 24 Stunden sein, was für einige Besucher ein zusätzlicher Aufwand sein dürfte.

Darüber hinaus herrscht nun wieder eine Maskenpflciht im Apple Park, die Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen.

Apple verpflichtet seit kurzem auch die Mitarbeiter in über 100 Apple Retail Stores in den USA wieder zum Tragen von Masken, für die Besucher ist dies weiterhin optional, es wird allerdings empfohlen. Zudem hat Apple die Präsenz am Arbeitsplatz, die eigentlich nun wieder auf drei Tage in der Woche gesteigert werden sollte, einstweilen neuerlich ausgesetzt. Zuvor hatte der leitende Manager für maschinelles Lernen bei Apple aus Protest gegen die Beendigung der Home-Office-Arbeit seinen Abschied genommen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringen

KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringen   0

In der kommenden Version von Apples Betriebssystem, iOS 18, könnte möglicherweise ein innovativer Suchassistent in Safari integriert werden. Aufschluss darüber gibt der Backend-Code auf den Servern des Unternehmens, welcher Anzeichen [...]