Die AirPods Pro 2 sind da: Längere Laufzeit und besseres ANCVorherige Artikel
Das iPhone 14 Pro: Von dynamischen Inseln und krassen KamerasNächster Artikel

Das iPhone 14 / Plus vorgestellt: Das können die neuen iPhones

iPhone, News
Das iPhone 14 / Plus vorgestellt: Das können die neuen iPhones
Ähnliche Artikel

Heute Abend stellte Apple das iPhone 14 und iPhone 14 Plus zu. Was bei den diesjährigen Basis-iPhones neu ist, lest ihr in dieser kompakten Zusammenfassung.

Die Gerüchteküche lag also richtig: In diesem Jahr gibt es nur mehr das iPhone 14 und ein neues iPhone 14 Plus. Von der mini-Variante müssen wir uns leider (zumindest vorerst) verabschieden. Was man von den beiden Geräten erwarten darf, erfahrt ihr jetzt hier.

iPhone 14 und iPhone 14 Plus: Die wichtigsten Eckdaten

  • Die neuen iPhones gibt es mit einem 6,1 Zoll großen und 6,7 Zoll großen Display.
  • Apple führte eine neue Farbe, Hellblau, ein.
  • Die Kamera schießt noch bessere Fotos im Vergleich zu den Vorgängern.
  • Der Prozessor ist nach wie vor der A15 Bionic.
  • Notrufe können über das Satelliten-Netz abgesetzt werden.
iPhone 14

Bild: Apple

Design

  • Von außen sieht das iPhone 14 genau wie sein Vorgänger aus.
  • Es gibt eine neue Farbe: Hellblau. Ansonsten hat man die gleiche Wahl wie im letzten Jahr.
  • Natürlich sind das iPhone 14 und iPhone 14 Plus auch gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt.

Display

  • Die Diagonalen der beiden Displays betragen 6,1 Zoll und 6,7 Zoll.
  • Die Panels unterstützen Dolby Vision und HDR für eine bessere Farbwiedergabe
  • Beim Displayglas handelt es sich auch beim iPhone 14 (Plus) und ein Ceramic Shield. Dieses soll widerstandsfähiger sein.

Performance und Akkulaufzeit

  • Die Akkulaufzeit soll noch einmal besser im Vergleich zu den Modellen aus dem Vorjahr sein. Genaue Zahlen nannte Apple nicht.
  • Der A15 Bionic treibt beide iPhones an.
    • Dieser soll mitunter für eine 18-prozentige Verbesserung im Grafikbereich sorgen.
  • Für Fotos mit noch mehr Details ist der neue „Image Signal Processor“ zuständig.

Kamera

  • Die neuen iPhones bekamen wieder eine Dual-Kamera spendiert
    • 12 Megapixel, f/1.5 Sensor-basierte OIS
    • 12 Megpixel, Ultrawide
  • Damit wird eine Verbesserung von 49 Prozent im Low-Light-Bereich erzielt
  • Die Frontkamera löst mit 12 Megapixel und unterstützt True Depth.
    • Außerdem beherrscht sie erstmals Autofokus.
  • Deep Fusion für mehr Details in Bildern wird nun noch früher auf Fotos angewendet, Apple nennt das Photonic Engine.
  • Und für Videos wurde der Action-Modus entwickelt, womit rasantere Videos weniger verwackeln.

Sonstiges

  • Eine eSim kann mit dem iPhone 14 (Plus) leichter in ein neues Gerät verschoben werden, außerdem lassen sich mehrere Sims auf einmal speichern.
    • Zudem kommen die US-Modelle komplett ohne Sim-Slot aus.
  • Crash Detection, welches wir aus den neuen Apple Watches kennen, kommt auch ins iPhone.
  • Notrufe können jetzt auch über Satelliten abgesetzt werden, wenn man keinen Mobilfunkempfang hat.
    • Ferner kann man damit seinen Standort über „Wo ist?“ teilen.
    • Das Ganze ist kostenpflichtig, jedoch gratis in den ersten beiden Jahren.

Preise und Verfügbarkeit

Der Einsteigerpreis des iPhone 14 liegt bei 799 US-Dollar (Preis in Euro wird noch ergänzt). Vorbestellungen kann man ab dem 9. September einreichen, der Marktstart des iPhone 14 ist am 16. September, der des iPhone 14 Plus am 7. Oktober.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

watchOS 9.1 Beta 4 für Developer ist verfügbar

watchOS 9.1 Beta 4 für Developer ist verfügbar   0

Apple hat heute Abend watchOS 9.1 Beta 4 für die registrierten Entwickler zur Verfügung gestellt. Die neue Beta erscheint damit etwa eine Woche nach der vorangegangenen Testversion. Die neue Beta [...]