Dunkle Wolken: Apple rechnet mit schwachen Umsätzen zu WeihnachtenVorherige Artikel
Wann werden iOS 16.2 und Co. veröffentlicht? Mögliche Zeitpläne für UpdateNächster Artikel

Was macht Elon Musk wirklich mit Twitter? | Q-Zahlen: Apple zu gut für die Konkurrenz? – Apfelplausch 264!

Apple, Software
Was macht Elon Musk wirklich mit Twitter? | Q-Zahlen: Apple zu gut für die Konkurrenz? – Apfelplausch 264!
Ähnliche Artikel

Apple hat Quartalszahlen vorgelegt und die sind wieder einmal extrem gut ausgefallen – für Apple. Natürlich ist das etwas, über das wir reden wollen. Aus diesem Grund kommt die heutige Ausgabe auch einen Tag später. Außerdem hat Lukas seine Liebe zum Desktop entdeckt. – willkommen zum Apfelplausch 264.

Das ist ja mal was: Lukas hat sich einen iMac gekauft. Über diesen mir völlig unverständlichen Akt des impulsgesteuerten Konsums sprechen wir zunächst, bevor wir uns der Post von euch zuwenden. Tatsächlich haben wir gefühlt noch nie so viel Post vorgelesen, wie in der heutigen Ausgabe.

Kapitelmarken

  • 00:00:00: Intro und Gelaber
  • 00:02:30: Lukas‘ Erfahrungen mit seinem iMac
  • 00:16:00: Hörerpost: Künstler-Vergütungen auf Spotify, Apple Music und Co. | Sind wir zu negativ zu Apple? | Apples Produktvielfalt zu breit?
  • 00:42:00: Apple Quartalszahlen: zu gut für die Konkurrenz?
  • 01:01:00: Gerüchte der Woche: Mac Pro, iPhone 15 und mehr
  • 01:19:30: Elon Musk kauft Twitter: Unsere Meinungen sind verschieden

Apfelplausch hören

Apples unheimlicher Erfolg

Sodann sprechen wir über Apples Quartalszahlen. Die sind einmal mehr hervorragend ausgefallen, obwohl sich das in Apples Conference Call ganz anders anhört. Da könnte man fast Mitleid den Mannen um Tim Cook bekommen – fast.

Kurzer Blick auf die Gerüchte

Apple könnte die physischen Buttons im iPhone komplett streichen, das sähe dann eventuell so aus, wie der Home-Button im alten iPhone 7.

Wir haben da so unsere Bedenken, über die wir ein wenig eingehender reden wollen. Außerdem sprechen wir noch über einen möglichen Monster-Mac Pro.

Apple vergaloppiert sich bei der Werbung

Werbung im App Store – noch mehr Werbung im App Store müsste man korrekterweise sagen, das allein wäre schon unangenehm. Doch wie Apple hier vorgelegt hat, verärgert einige Entwickler über alle Maßen, wir sprechen ein wenig darüber.

Ein drastischer Deal

Und am Ende kommen wir natürlich nicht um die nun abgeschlossene Twitterübernahme, auch wenn man hierzu sicher noch viel mehr und länger hätte reden können – nur lief bei uns die Uhr ab und bei euch andernfalls irgendwann bestimmt die Geduld.

Viel Spaß beim Hören wünsche ich euch!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Analyst: Apple könnte mit KI-Beschränkung auf neueste Modelle Rekordverkäufe feiern

Analyst: Apple könnte mit KI-Beschränkung auf neueste Modelle Rekordverkäufe feiern   0

Analysten prognostizieren glänzende Zeiten für Apple: Der Konzern könnte vor allem dadurch profitieren, die neuen KI-Funktionen ausschließlich für Kunden mit den neuesten Geräten anzubieten. Diese Strategie wird voraussichtlich die Verkaufszahlen [...]