WhatsApp eines anderen Hacken - Geht das?Vorherige Artikel
Jetzt in Deutschland: Der iPhone 14-Satelliten-Notruf ist gestartetNächster Artikel

iOS 16.2: Kommt heute das Update?

Empire
iOS 16.2: Kommt heute das Update?

iOS 16 ist nun seit drei Monaten auf unseren iPhones verfügbar, mit iOS 16.1 hat Apple Ende Oktober bereits das nächste große Punkt-Update veröffentlicht. Nun scheint es so, dass Apple diesem 6-Wochen-Rhythmus beibehält. iOS 16.2 wird für diese Woche erwartet. Traditionell erscheinen iPhone-Updates an einem Montag oder Dienstag, weshalb eine Veröffentlichung heute als sehr wahrscheinlich gilt. Was ihr in iOS 16.2 erwarten könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

iOS 16.2: Das sind die Neuerungen

Es ist typisch, dass Apple im Vorfeld neuer Updates bereits Betaversionen verteilt und die neuen Funktionen testen lässt. Aus diesem Grund wissen wir bereits vor dem Update, welche neuen Features auf uns zu kommen. Mit iOS 16.2 bringt Apple Bugfixes und kleine Verbesserungen.

Live Activities

Live Activities sind bereits mit iOS 16.1 erschienen, erhalten in iOS 16.2 jedoch einen erweiterten Umfang. Unter Live Activities versteht man Nachrichten auf dem Sperrbildschirm, welche die aktuellen Daten von Live-Ereignissen anzeigt. Das können Lieferungen von Essensdiensten, Flugdaten oder Timer sein. Unter iOS 16.2 kommen nun auch Live-Sportereignisse der Apple TV App dazu. Was Drittanbieter bereits können, wird nach dem Update auch für ausgewählte Sportereignisse von Apples TV App möglich sein. Auf dem iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max werden Live Activities zusätzlich in der Dynamic Island angezeigt.

Home App

Große Verbesserungen hat Apple für die Home App angekündigt. Apples Interface für Homekit, dem Smart Home Apples, soll jedoch hauptsächlich Neuerungen im Hintergrund erhalten. So werden die Verbesserungen kaum optisch sichtbar sein, das Nutzererlebnis dafür deutlich besser machen. Das ermöglicht eine komplett neue Architektur hinter der App, die auch an Matter – den neuen Kommunikationsstandard für Smart Home Produkte – angepasst ist.

Sperrbildschirm

Mit iOS 16 haben die Widgets auf dem Sperrbildschirm des iPhones Einzug gehalten. Das Feature, welches auf dem iPad noch fehlt, wird auf dem iPhone um Widgets von der Apple Health App erweitert. Mit iOS 16.2 werden Nutzerinnen und Nutzer ihr Schlaftracking und die Dokumentation der Medikamenteneinnahme auf dem Sperrbildschirm verfolgen können. Für das iPhone 14 Pro und 14 Pro Max gibt es zudem eine Neuerung, die das Always-On-Display (AOD) betrifft. Bisher wird der Bildschirm bei Aktivierung des AOD abgedunkelt, das Hintergrundbild bleibt erkennbar. Das sieht zum einen schön aus, verbraucht auf der anderen Seite jedoch mehr Strom. Mit iOS 16.2 können Nutzerinnen und Nutzer einstellen, bei aktiviertem AOD einen schwarzen Hintergrund zu bekommen.

Freeform

Apple hat eine neue App angekündigt, welche auf iPhone, iPad und Mac verfügbar sein wird. Sie heißt Freeform und wird unter iOS 16.2 auf das iPhone kommen. Die Oberfläche ist vergleichbar mit einem digitalen Whiteboard, auf dem mehrere Nutzer ihren Gedanken durch Text und Zeichnungen freien Lauf lassen können. Die Synchronisation findet über die iCloud statt.

iCloud-Verschlüsselung

Die nächste Neuerung betrifft die iCloud, welche in Zukunft eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erhält. Fotos, iMessage und Backups werden davon profitieren, Mail, Kalender und Kontakte bleiben vorerst unverschlüsselt. Zu Beginn wird das Feature nur in den USA verfügbar sein, wir rechnen mit einem Start in Deutschland Anfang 2023.

Apple Music Sing

Zu guter Letzt ein Feature, welches partyfreudige Nutzerinnen und Nutzer von Apple Music begeistern dürfte. Unter iOS 16.2 integriert Apple eine Karaoke-Funktion in den hauseigenen Musik-Streaming-Dienst und nennt das ganze Apple Music Sing.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Leichtfertiger Umgang mit Passwörtern: Ein echtes Problem

Leichtfertiger Umgang mit Passwörtern: Ein echtes Problem

Im Zeitalter der Digitalisierung erledigen wir in unserem Alltag viele Dinge, die digital gesteuert werden und funktionieren. Dabei werden viele persönliche Daten mit Codes oder auch Passwörtern versehen. Eine recht [...]