Millionenstrafe in Frankreich: Apple wegen unzulässigen App Store-Praktiken verurteiltVorherige Artikel
Home-Office richtig einrichtenNächster Artikel

Mehr selbst reparieren: Apples Self Service-Programm wird auf Macs und Studio Display ausgedehnt

Mac, News
Mehr selbst reparieren: Apples Self Service-Programm wird auf Macs und Studio Display ausgedehnt
Ähnliche Artikel

Bis jetzt können Kunden bei Interesse einige wenige Apple-Geräte auch selbst reparieren. Das iPhone 12 und 13 sind für das Self Service-Programm qualifiziert, ebenso das MacBook Pro. Nun werden erstmals auch Desktop-Macs von dem Programm unterstützt.

Apple weitet sein Programm zur Selbstreparatur auf weitere Geräte aus. Ab heute können Nutzer auch erstmals Mac-Desktopmodelle selbst reparieren, indem sie die originalen Ersatzteile und Anleitungen sowie Werkzeuge von Apple benutzen, wie heute bekannt wurde.

Konkret wird das Programm auf den iMac mit Apple Silicon, den Mac Mini mit M1 und den Mac Studio ausgeweitet. Auch das Studio Display können Nutzer jetzt öffnen und in Stand setzen, sobald Probleme aufgetreten sind.

Selbstreparatur vorerst nur für Kunden in den USA

Vor kurzem wurde das Self Service-Programm von Apple auch nach Europa gebracht, auch in Deutschland ist es inzwischen angekommen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Hier können Nutzer bislang das iPhone 12 und iPhone 13 und das MacBook Pro mit M1-Series-Chips in Eigenregie reparieren. Zunächst werden die neu hinzugekommenen Modelle für die Selbstreparatur nur in den USA unterstützt. Es dürfte wiederum einige Monate dauern, bis Nutzer auch hier Hand an ihre Mac-Desktops legen können.

Das Programm war im April eingeführt worden, wohl um Druck von Apple zu nehmen, denn zuletzt drängte die Politik in vielen westlichen Märkten auf mehr Reparierbarkeit. Apples Programm dürfte allerdings nur für wenige Nutzer attraktiv sein. Die bei einer Reparatur in Eigenregie anfallenden Kosten sind hoch und eine Reparatur im Apple Store dürfte in den meisten Fällen kostengünstiger sein.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Mac

Apple stoppt Signierung von iOS 16.2

Apple stoppt Signierung von iOS 16.2   0

Apple hat die Signierung von iOS 16.2 beendet, damit ist es nicht mehr länger möglich, auf diese Version von iOS zurückzukehren. iOS 16.3 war am 23. Januar für alle Nutzer [...]