watchOS 9.4: Beta 4 für Entwickler jetzt daVorherige Artikel
Apples VR-Brille: Neue Hinweise auf Betriebssystem im CodeNächster Artikel

Auf Wunsch von Apple: Foxconn baut AirPods-Fabrik in Indien

Apple, Geld und Markt, News
Auf Wunsch von Apple: Foxconn baut AirPods-Fabrik in Indien
Ähnliche Artikel

Apple möchte möglichst rasch Teile seiner Produktion nach Indien verlagern. Dort sollen bald auch AirPods gefertigt werden. Foxconn baut nun eine neue Fabrik in dem Land.

Apple lässt bald auch erstmals seine AirPods in Indien produzieren, wie zuletzt aus Agenturberichten hervorging. Die Kopfhörer sollen in einer Fabrik im Bundesstaat Telangana im Süden Indiens produziert werden und zwar von Foxconn, Apples nach wie vor wichtigstem Auftragsfertiger. Das Unternehmen werde zu diesem Zweck eine Investition in Höhe von rund 200 Millionen Dollar tätigen, heißt es. Die Bauarbeiten für die neue Fabrik werden in der zweiten Jahreshälfte beginnen, heißt es.

Indien ist ein schwieriges Produktionsumfeld

Gegen Ende 2024 werde die neue Fabrik dann frühestens AirPods produzieren. Die Entscheidung, in Indien eine AirPods-Fabrik zu bauen, war Foxconn-intern erst nach einigen Debatten getroffen worden. Die Margen hier sind relativ gering, doch war es der Wunsch Apples, die AirPods auch in Indien fertigen zu können und Foxconn war letztlich vor allem daran interessiert, das Verhältnis mit Cupertino ungetrübt zu halten.

Doch Indien ist für Apple in vielerlei Hinsicht schwierig. Der iPhone-Konzern möchte gern unabhängiger vonChina werden und daher vermehrt in Indien fertigen, dort hat man aber aktuell noch deutliche Probleme mit der Produktionsqualität. Einige Fabriken haben nur eine Ausbeute von gerade einmal 50%, wie zuletzt bekannt wurde. Insider sehen das Problem vor allem bei der indischen Arbeitsmoral, diese ist nicht vergleichbar mit der in chinesischen Fertigungsstätten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]