iMessage-Kontaktschlüssel: Neues Sicherheitsfeature taucht in Beta aufVorherige Artikel
Das iPhone 15 soll schnelles Wireless Charging auch mit beliebigem Qi-Charger unterstützenNächster Artikel

o2 Free wird o2 Mobile: Zum Start mit Knallerbundle aus iPhone 14 Pro Max & Apple Watch Ultra

Apple
o2 Free wird o2 Mobile: Zum Start mit Knallerbundle aus iPhone 14 Pro Max & Apple Watch Ultra
Ähnliche Artikel


Seit April 2023 hat der Münchener Anbieter o2 seine neuen Tarife im Angebot – aus o2-Free wurde O2 Mobile. Die neuen Tarife haben deutlich mehr Leistung spendiert bekommen und sind nun auf Augenhöhe mit Vodafone und Telekom. Wer vielleicht noch Zweifel hat und sich für ein iPhone interessiert, der bekommt gerade ein extrem attraktives Hardware-Bundle angeboten.

>>Hier geht es zum Tarifportfolio von O2<<

Das Knaller-Angebot: iPhone 14 Pro Max + iPad 10. Gen.

Für den neuen Monat hat sich o2 wieder ein attraktives Bundle überlegt: Ihr bekommt das iPhone 14 Pro Max und das iPad 10. Generation im o2 Mobile M Boost. Anbei einmal die Details des Tarifs im Überblick:

  • Telefonie-Flat in alle dt. Netze
  • SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 50 GB Datenvolumen mit 5G pro Monat extra pro Jahr Vertragslaufzeit – Connect hat das 5G-Netz mit der Gesamtnote „Gut“ bewertet
  • 63,99 Euro Grundgebühr pro Monat
  • Einmalige Anzahlung in Höhe von 1,00 Euro (für iPhone 14 Pro Max und iPad

Noch ein Schmankerl

Der Anzahlungspreis von nur 1 € für iPhone 14 und iPad 10. Generation ist schon extrem attraktiv, o2 gibt euch noch ein weiteres Schmankerl. Aktuell entfällt nämlich auch der Bereitstellungspreis, welcher bei regulär bei 39,99 Euro liegt.

→ Hier geht es zum Tarifknaller

Aus o2 Free wird o2 Mobile

Wir haben die neuen Tarife bereits vorgestellt, doch wir fassen noch einmal zusammen: Vieles bleibt beim Alten, etwa die Möglichkeit, mit oder ohne Laufzeit zu buchen und die drei Unlimited-Tarife mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Im Detail gibt es aber einige Veränderungen:

  • Mehr Datenvolumen: Die neuen o2-Mobile-Tarife bieten durch die Bank weg mehr Datenvolumen als ihre Free-Vorgänger, angefangen beim o2 Mobile S mit nun 4 Gigabyte (GB) bis zum o2 Mobile L Boost mit satten 140 GB Volumen.
  • 5G wird Standard: Zwar boten schon die o2-Free- Tarife in vielen Abstufungen 5G-Unterstützung, mit o2 Mobile gibt es künftig keine Ausnahmen mehr, die nur per LTE im Mobilfunknetz surfen.
  • Jährlich mehr Volumen: Der mit dem Grow-Tarif eingeführte Bonus, alle zwölf Monate mehr Datenvolumen kostenlos zu bekommen, steckt nun mit Ausnahme der Unlimited-Tarife in allen o2-Mobile-Tarifen.
  • Preise steigen: Wie bereits im Vorfeld angekündigt, steigt der monatliche Grundpreis. Es handelt sich hier jedoch um moderate 3,00 Euro pro Monat. Mit Blick auf die jetzt inkludierten Leistungen ist das verschmerzbar: Da wäre das mitmachende Datenvolumen pro Jahr Vertragslaufzeit. Außerdem wird der kleinste Tarif ab sofort eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 300 Mbit/s bieten.

Anmerkung

Das Angebot bedingt eine Vertragslaufzeit von 36 Monaten, wobei es ab nach den jeweils abgelaufenen 12 Monaten 5 GB Datenvolumen on top dazu gibt. Rechnet man die reguläre Grundgebühr für den Tarif ab, diese liegt bei 37,99 Euro pro Monat, zahlt ihr für die Hardware knapp 940 Euro – gegenüber dem Einzelkauf in Höhe von knapp 1740 Euro spart ihr somit knapp 800 Euro.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Analyst: Apple könnte mit KI-Beschränkung auf neueste Modelle Rekordverkäufe feiern

Analyst: Apple könnte mit KI-Beschränkung auf neueste Modelle Rekordverkäufe feiern   0

Analysten prognostizieren glänzende Zeiten für Apple: Der Konzern könnte vor allem dadurch profitieren, die neuen KI-Funktionen ausschließlich für Kunden mit den neuesten Geräten anzubieten. Diese Strategie wird voraussichtlich die Verkaufszahlen [...]