Große Überraschung: Der Mac Pro bekommt endlich Apple SiliconVorherige Artikel
Umfrage: Was wird eure iOS 17-Highlight-Funktion?Nächster Artikel

iOS 17: Das ist das neue iPhone-System im Detail

iOS, News
iOS 17: Das ist das neue iPhone-System im Detail
Ähnliche Artikel

Wenig überraschend hat Apple auf dem heutigen Auftakt der WWDC 2023 auch das neue Betriebssystem fürs iPhone präsentiert, das wir ab Herbst laden können. Wir werfen einen Blick auf alle gerade präsentierten Neuerungen und Änderungen, die wir erwarten können. Eines steht fest: Es wurden am Ende doch einige spannende Features!

Interessant vorab: Craig Federighi war wieder einmal der Mann der WWDC. Er durfte sogar mit Tim Cook noch vor dem Start des Livestreams auf die Bühne vor den kleinen Kreis der geladenen Gäste treten. Und auch das neue iOS 17 durfte er präsentieren. Also, was erzählte HairForceOne alias Craig denn so?

iOS 17 Schnellüberblick

  • Überarbeitungen in iMessage, Telefonapp und FaceTime
  • Verbessertes AirDrop mit NameDrop
  • Neue „Journal“ App – eine Art Tagebuchapp
  • Neue StandBy-Funktion im Always On Screen
  • Diktieren & Autokorrektur verbessert
  • Offline Karten, keine „Hey Siri“ mehr

iOS 17: Kommunikationsapps

  • Telefonapp: Wenn Anrufe hereinkommen, können sie nun mit „Posters“ personalisiert angezeigt werden. Das bedeutet: Der Bildschirm kann mit Memojis, Farben, Schriftarten, Bildern und viele mehr angepasst werden. So sollen verschiedene Personen direkter erkannt werden. Der Chef würde wohl anders dargestellt werden auf dem Sperrbildschirm als die Freundin oder der Freund.
  • LIVE-Mobilbox: Mit CallKit sollen Nachrichten auf dem Anrufbeantwortet – also die Mobilbox/VoiceMails – nun LIVE auf dem Display angezeigt. So kann man direkt zurückrufen, falls es etwas Wichtiges war. Oder eben nicht, wenn die Person eine unwichtige Nachricht hinterlassen hat. Das ist richtig cool! Hatten Festnetz-Telefone früher auch so ähnlich. Dort lief einfach das Band weiter. Zurück in die Zukunft.
  • FaceTime: Wenn Anrufe nicht angenommen werden, können Nachrichten/Videos hinterlassen werden. Eine Art Mobilbox für FaceTime.
  • Nachrichten: Die Suche in der Nachrichtenapp wird viel besser gemacht und ist nach Inhalten sortiert. Gerade für Gruppen soll das super sein.
  • Orte Teilen über Nachrichten: Sie können nun live geteilt werden inklusive Akkustand und der Info, ob man verspätet ist oder euch eventuell gerade etwas zugestoßen ist.
  • Nachrichten Memos: werden nun direkt transkribiert. NICE!
  • iMessage Apps: sitzen nun direkt unter dem „Plus“-Knopf unten links, der neu ist. Er ist intelligent und zeigt euch die Apps an, die ihr häufig verwendet.
  • iMessage Sticker: Diese können ganz einfach über den iMessage Feed „gepickt“ werden. Zum Beispiel auf ein Foto oder auf eine Nachricht. Nun, wer’s braucht. Die Sticker können übrigens aus Videos und Fotos von euch erstellt werden. Ein bisschen wie Snapchat! Und apropos: mit den Live-Stickern könnt ihr auch in anderen Apps eure Sticker hinterlassen. Zum Beispiel eben in Snapchat

Neue Sticker auf iMessage

iOS 17: AirDrop

  • Telefonnummern übertragen mit „NameDrop“: Können jetzt ganz einfach mit AirDrop übertragen werden. Hierbei werden direkt der ganze Kontakt inklusive der oben genannten Posters (Personalisierungen) übertragen werden.
  • AirDrop über Internet: Für große Dateien oder wenn man sich wegbewegt, wird AirDrop über Internet fertiggestellt.

NameDrop von iPhone zu Apple Watch

iOS 17: Tastatur, Diktieren und mehr

  • Autokorrektur: Endlich soll sie intelligenter werden. Mit künstlicher Intelligenz, die auf dem iPhone selbst passieren sollen. Das gab es zwar jetzt schon, aber Craig wiederholte diese Sache in einer Art und Weise, dass man eigentlich davon ausgehen sollte, dass sie endlich zuverlässiger wird. Zum Beispiel soll sie schneller werden und dazulernen, wenn ihr oft die Autokorrektur korrigiert, weil sie falsch war. Ihr könnt auch ganz Sätze vervollständigen lassen. Die Wortvorschläge sollen ebenso personalisierter werden. Und ihr könnt mit einem Klick zu eurem Wort zurücknavigieren, wenn die Autokorrektur daraus etwas Falsches gemacht hat.
  • Diktieren: Mit neuralem Netzwerk sollen bessere und persönlichere Sätze mit persönlichem Slang verstanden werden.

iOS 17: Neue App „Journal“ – euer persönliches Tagebuch

  • Kurz zum Kontext: bislang gab es Erinnerungen bereits in Fotos oder als Widget. Sie werden auch als eine Art Rückblick/Tagebuch später vorgeschlagen. Nun soll das Ganze deutlich ausgebaut werden. Mit einer neuen App.
  • Neue App „Journal“: Das ist eine Art Tagebuch, wo ihr mit Fotos, Momenten, Standorten, Musik und vielem mehr Tagebuch führen und euch später wieder daran erinnern könnt. Sie erinnert euch auch, das Tagebuch zu füllen mit Push-Nachrichten. Alles soll direkt auf dem iPhone verbleiben, 100 % Datenschutz. Apple selbst hat keinen Zugriff darauf. Mit „Journal“ könnt ihr euch zurück in Situationen versetzen und erinnern, wie ihr euch damals gefühlt habt, was ihr gehört habt, gesehen habt oder mit wem ihr wo genau wart. Klingt eigentlich…ganz cool.

Journalapp

iOS 17: StandBy Funktion

  • Eine Art Wecker: Wenn das iPhone lädt, kann es im Querformat (auch im Always-On-Screen) den Wecker, die Uhrzeit und vieles mehr anzeigen. Mit Fotos im Hintergrund, Widgets und vielem mehr. Das erinnert an eine Art Alexa Echo Show, nur als iPhone. Auch Siri soll darauf laufen. Bei Nacht wird das Display gedimmt und die Farben angepasst.

So sieht die neue StandBy-Funktion aus

Sonstiges: Hey Siri fällt weg und mehr

  • Hey Siri ist nun „Siri“
  • Siri reagiert nun auf Rückfragen, ohne nochmals Siri sagen zu müssen
  • Karten gibt es nun in Offline – wie bei Google Maps – ENDLICH!
  • Ihr könnt nun per FindMy geteilte Geräte wiederum mit anderen Freunden teilen
  • Die Fotosapp soll jetzt auch Tiergesichter erkennen. Ehm ok…
  • Siri kann nun mehrere Timer gleichzeitig stellen!

iOS 17: Fazit

Das war irgendwie viel…und nicht viel gleichzeitig. Große Dinge wie der Splitscreen für große iPhones sind nicht gekommen. Auch die Health-App wurde nicht großartig verändert. Aber hier könnte in 1-2 Stunden noch viel dazukommen. Denn Craig hatte schon angekündigt, dass „deutlich mehr in iOS 17 steckt“ als man heute erwähnt hätte. Das finden wir wohl gleich auf der Apple Homepage. Wir werden den Artikel hier natürlich anpassen.

iOS 17: Was meint ihr?

Was ist euer Fazit? Was hättet ihr euch gewünscht oder seid ihr ganz happy? Diskutiert doch unten in den Kommentaren!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-Kongress

Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-Kongress   0

Das US-Repräsentantenhaus hat erneut eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die darauf abzielt, die Eigentumsverhältnisse von TikTok zu ändern oder die App aus US-amerikanischen App Stores zu entfernen. Dieser Vorschlag steht in einem [...]