Schnell und billig: Apple Watch S9 teilweise aus dem 3D-Drucker?Vorherige Artikel
Zeitgleich zum iPhone 15: Die AirPods sollen USB-C bekommenNächster Artikel

Analyst: Das iPhone 15 Pro ist schwer zu produzieren

iPhone, News
Analyst: Das iPhone 15 Pro ist schwer zu produzieren
Ähnliche Artikel

Apple hat für das iPhone 15 Pro einige Änderungen im Design vorgenommen. Die stellen die Zulieferer vor einige Herausforderungen. Für das iPhone 15 Pro Max könnte das auch bedeuten, dass der Marktstart sich etwas verzögert.

Das iPhone 15 Pro und insbesondere das iPhone 15 Pro Max stellen eine anspruchsvolle Herausforderung für Apple und seine Zulieferer dar. Mehrere technische Schwierigkeiten mussten überwunden werden, um diese Produkte zu produzieren.

Der bekannte und zumeist gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo erwähnt beispielsweise den neuen Titanrahmen als eine anspruchsvolle Anforderung, die für die Zulieferer nicht einfach umzusetzen ist. Apple hat das Ziel, das Gewicht der iPhones zu reduzieren, doch die Verwendung eines Titangehäuses stellt eine Herausforderung dar.

iPhone 15 Pro Max ging erst spät in die Massenproduktion

Ein weiterer Knackpunkt waren die Batterien, bei denen Apple auf gestapelte Akkus setzt. Diese können sich bei Hitze ausdehnen und dadurch Probleme verursachen. Allerdings wurde dieses Problem im Produktionsprozess gelöst, indem die Produktion hochgefahren und die Ausbeute verbessert wurde. Dennoch bleibt die Ausbeute weiterhin gering, und bis zu 15% der produzierten Einheiten sind unbrauchbar.

Das iPhone 15 Pro Max wurde als letztes Modell finalisiert und ist nun in die Massenproduktion gegangen. Dadurch könnten möglicherweise Verzögerungen bei der Markteinführung auftreten, obwohl dies noch nicht endgültig bestätigt wurde.

Es ist bekannt, dass die neuen iPhone 15-Modelle am 12. September vorgestellt werden, gefolgt vom Start der Vorbestellungen am darauf folgenden Freitag.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]