iPhone 15: Apples Produktion läuft gedrosseltVorherige Artikel
TikTok ist gefährlich: New York verbietet Nutzung auf städtischen SmartphonesNächster Artikel

iOS 17.1: Update nach dem Update in der Pipeline

iOS, News
iOS 17.1: Update nach dem Update in der Pipeline
Ähnliche Artikel

Wenn in einem Monat iOS 17 an alle Nutzer verteilt wird, steht das nächste Update schon in den Startlöchern: iOS 17.1 dürfte Features nachreichen, die es nicht in den Launch-Release schaffen, auch für iOS 16 deutet  sich noch ein weiteres Update an.

iOS 17 steht in den Startlöchern und wird in wenigen Wochen für alle Nutzer verfügbar sein. Bevor jedoch das neue System ausrollt, plant Apple möglicherweise ein weiteres Update für iOS 16 zu veröffentlichen. Gerüchten zufolge wird iOS 16.7 als Aktualisierung erscheinen, anstatt eines kleineren Updates wie iOS 16.6.1.

iOS 17.1 ist schon in Arbeit

Gleichzeitig arbeitet Apple bereits an iOS 17.1, was wenig überraschend ist. Bei der Veröffentlichung von iOS 17 werden einige angekündigte Features nicht enthalten sein, wie zum Beispiel die Journal-App und einige Verbesserungen von AirDrop. Diese könnten mit iOS 17.1 nachgeliefert werden, diese Version zeigt sich bereits häufiger in den Logdateien einiger Seiten wie des Portals 9to5Mac.

iOS 17.1 wird auch viele Bugs beheben, die zweifellos in den ersten Wochen nach dem Start des neuen Systems auftreten und die Nutzer verärgern werden.

Wann iOS 17.1 veröffentlicht wird, ist noch völlig offen, realistisch ist ein Termin Ende Oktober. Auch unklar bleibt, wann iOS 16.7 an alle Nutzer geht und ob der Veröffentlichung noch eine weitere Beta-Phase vorangeht. Im Vorjahr hatte Apple zeitgleich zum Launch von iOS 16 noch das Update auf iOS 15.7 an die Nutzer ausgeliefert.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]