Umbau am Apple TV: Filmkäufe wandern in die TV-AppVorherige Artikel
watchOS 10.1 ist da: Apple veröffentlicht ein Update für die UhrNächster Artikel

Genauso hell, aber sparsamer: Neue OLEDs für iPads und Mac in Entwicklung

Gerüchte, iPad, News
Genauso hell, aber sparsamer: Neue OLEDs für iPads und Mac in Entwicklung
Ähnliche Artikel

Apple-Produkte wie das iPad und das MacBook sollen bald mit fortschrittlicheren OLED-Displays ausgestattet werden, die mit neuesten Technologien aus dem Hause LG Display aufwarten. Wie südkoreanische Medien berichteten, sollen die Screens innovative Materialien verwenden, die von LG entwickelt wurden.

Bei diesem neuartigen Material handelt es sich um einen Nachfolger des sogenannten RD-OLED, den LG Display bereits erfolgreich in verschiedenen Automodellen und IT-Produkten implementiert hat. Die neue Entwicklung wird als RDE-Panel bezeichnet und wird wohl deutlich energieeffizienter als konventionelle OLEDs sein.

Genauso hell bei geringerem Stromhunger

Der Clou an den neuentwickelten RDE-OLEDs ist ihre Dual-Stack-Struktur, wie es in dem Bericht heißt. Sie besteht aus zwei lichtdurchlässigen Schichten, wobei diese OLED-Displays trotz geringerem Energieverbrauch die gleiche Bildschirmhelligkeit erreichen sollen wie ihre Vorgängerversionen. Dieses Ergebnis stellt einen Durchbruch in der Displaytechnologie dar, vor allem im Hinblick auf mobile Geräte, bei denen ein geringerer Energieverbrauch immer ein bedeutender Fortschritt ist.

Darüber hinaus versprechen die neuen OLED-Displays eine erhöhte Lebensdauer, was sie zu einer äußerst attraktiven Option für zukünftige Apple-Produkte macht.

Gemäß den von den südkoreanischen Medien veröffentlichten Informationen, könnten zwei aktualisierte iPad Pros mit diesen innovativen Displays bereits im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Währenddessen würde das erste MacBook mit der neuen Displaytechnologie nach diesen Berichten erst im Jahr 2027 eingeführt.

Ob allerdings Apple tatsächlich bis 2027 mit der Einführung eines MacBook mit OLED-Display warten wird, ist fraglich, insbesondere angesichts der Tatsache, wie entscheidend die rasche Implementierung innovativer Technologien in der sich rasant verändernden Welt der Elektronik ist.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

Erwartungen zu hoch? Apple-KI zunächst nicht als Chat-Bot

Erwartungen zu hoch? Apple-KI zunächst nicht als Chat-Bot   0

Auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference (WWDC) 2024 scheint künstliche Intelligenz (KI) ein Hauptaugenmerk von Apple zu werden. Branchenbeobachter spekulieren jedoch, dass die zu erwartenden Neuerungen die Anwender, die bereits [...]