Neues iPad Pro: Alte Apple Pencils funktionieren nichtVorherige Artikel
Was halten wir von den neuen iPads und dem Zubehör? - Apfelplausch 340Nächster Artikel

Das neue iPad Pro: ProMotion und OLED, aber nicht Always-On

iPad, News
Das neue iPad Pro: ProMotion und OLED, aber nicht Always-On
Ähnliche Artikel

Das neue iPad Pro hat natürlich ProMotion, also eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz, wie auch schon die Vorgängermodelle seit 2017. Allerdings hat es die AOD-Funktion nicht in das Tablet geschafft, die es seit einiger Zeit in den Pro-Modellen der iPhones gibt. Das mag technische Gründe haben.

 

Das iPad Pro ist nun erstmals mit einem OLED-Display ausgestattet. Dadurch profitiert es von einem verbesserten ProMotion-Feature, das wie gehabt eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz ermöglicht. Es kann allerdings nun mit der Aktualisierungsrate niedriger heruntergehen als das Vorgängermodell, das konnte die Rate nur auf 24 Hz absenken

Obwohl das Display des neuen iPad Pro eine beeindruckende Leistung bietet, fehlt ihm eine Funktion, die auf dem iPhone verfügbar ist: das Always-On-Display. Dies geht aus den Spezifikationen hervor. Bei diesem Feature bleibt der Bildschirm des Geräts immer aktiv, sodass Benachrichtigungen und Informationen kontinuierlich angezeigt werden können. Bisher ist das Always-On-Display nur auf dem iPhone ab dem Modell iPhone 14 Pro und der Apple Watch verfügbar.

Kommt noch ein iPad mit AOD?

 

Das Fehlen eines Always-On-Displays beim iPad Pro könnte damit zusammenhängen, dass die Bildwiederholrate nur auf minimal 10 Hz gesenkt werden kann. Beim iPhone 14 Pro und höher, wie auch bei der Apple Watch kann die Rate auf bis zu 1 Hz abgesenkt werden.

Apple scheint diesen Wert vorauszusetzen, um das AOD-Feature einzusetzen, andernfalls würden wohl die Akkulaufzeiten nicht so ausfallen, wie Apple es haben möchte. Interessanterweise sind diese beim iPad Pro unverändert zum Vorgänger angegeben, obwohl das neue Display stromsparender arbeiten müsste.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPad

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]