Amazon: Die Top-Seller der WeihnachtssaisonVorherige Artikel
iWatch in Kooperation mit Swatch?Nächster Artikel

NSA-Skandal: Apple dementiert!

Apple, News, Top Story
NSA-Skandal: Apple dementiert!
Ähnliche Artikel

Der NSA-Skandal hat nun auch Apple erreicht

Die Nachricht schlug heute morgen wie eine Bombe ein. Apple soll durch eine Malware für iOS unbemerkt jedes iPhone ausspionieren können. Diese Malware  soll wiederum von der NSA vorinstalliert worden sein. Apple dementierte daraufhin mit diesem Statement eine Kooperation mit der NSA:

„Apple has never worked with the NSA to create a backdoor in any of our products, including iPhone. Additionally, we have been unaware of this alleged NSA program targeting our products. We care deeply about our customers’ privacy and security. Our team is continuously working to make our products even more secure, and we make it easy for customers to keep their software up to date with the latest advancements. Whenever we hear about attempts to undermine Apple’s industry-leading security, we thoroughly investigate and take appropriate steps to protect our customers. We will continue to use our resources to stay ahead of malicious hackers and defend our customers from security attacks, regardless of who’s behind them.“ Quelle

Die Anschuldigungen begannen auf dem 30. Chaos Communication Congress  in Hamburg hier berichtet der Aktivist und Hacker Jacob Applebaum von der totalen Kontrolle durch die NSA mithilfe eines Spähprogramms namens DROPOUTJEEP. „In veröffentlichten Dokumenten heißt es, die NSA könne eine Malware auf dem iPhone installieren und somit jederzeit den Standort des Nutzers orten, aber auch SMS Nachrichten oder Sprachnachrichten abrufen. Für eine solches Programm auf Apples iPhone sieht der Experte nur zwei Möglichkeiten. Entweder Apple habe mit der NSA kooperiert, oder man habe einfach zu große Sicherheitslücken gelassen, sodass die NSA die Malware aus der Ferne installieren konnte.“

DROPOUTJET

Zum Spähprogramm lässt sich dieses Dokument auf der NSA Seite finden, wodurch klar wird wie die Mailware funktioniert:

dropoutjeepslide

 

 

Apple sprach im Zusammenhang zu diesen Dokumenten von einem Skandal. Des Weitern beteuerten Apple-Mitarbeiter, dass jegliche Sicherheitslücken überprüft werden, sodass jegliche Malware abgewehrt werden kann. Ein Fazit lässt sich in diesem Skandal, nach der Meinung vieler Blogs noch nicht ziehen, denn der Fall muss zuerst untersucht werden. Einzig bleibt festzuhalten, dass Apple nicht ganz unschuldig sein kann, wenn man sich den kompletten NSA Skandal nochmals vor Augen führt.

Was ist eure Meinung zum NSA Skandal und den Anschuldigungen ?

Bild-Quelle NSA

Quelle

NSA-Skandal: Apple dementiert!
4 (80%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Corona wieder auf dem Vormarsch: Apple schließt erneut 77 Stores in den USA

Corona wieder auf dem Vormarsch: Apple schließt erneut 77 Stores in den USA   0

Apple schließt eine ganze Reihe von Apple Retail Stores in den USA wieder aufgrund einer wieder deutlich dynamischeren Entwicklung der Corona-Pandemie in dem Land. Insgesamt 77 der Apple Stores, die [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting