SPANNEND: Kinox.to und Movie4k.to doch legale Streaming-Portale für kostenlose Filme und Serien?Vorherige Artikel
Tim Cook: Qualität vor Quantität!Nächster Artikel

REVIEW: Logitech Tastatur mit Stand für das iPad

Apple, iPad, Review
REVIEW: Logitech Tastatur mit Stand für das iPad
Ähnliche Artikel

Seit einem Jahr habe ich ein iPad. Ich habe es mir gekauft um langweilige Zugfahrten zu überbrücken, aber vor allem für die Arbeit.
Ich transportiere meine ganzen Dokumente, welche ich täglich brauche, auf dem iPad. Somit sind sie für mich schnell abrufbar und stehen unmittelbar zur Verfügung.
Ich beschäftigte mich damit, was man mit dem iPad alles machen kann und auch inwiefern man ein MacBook oder Laptop damit ersetzten könnte. Natürlich ist es am PC oder mobilen Laptop einfacher Fotos zu bearbeiten und Videos zu schneiden oder auch Texte zu verfassen. Trotzdem stellte ich die Funktionen des iPads auf die Probe. Mittlerweile lasse ich mein MacBook Air immer Zuhause, denn alles was ich an meinem MacBook gemacht habe, kann ich nun auch am iPad. Vorallem die Anschaffung der Logitech Tastatur mit Stand für das iPad, spielt dabei eine wichtige Rolle.

Punkt 1: Warum eine Tastatur?

Täglich habe ich mein iPad benutzt und mir Dinge notiert die wichtig waren oder auch Texte verfasst, die ich später zum Lernen wiederverwenden wollte. Auf Dauer ist das mit der herkömmlichen virtuellen iPad Tastatur (für mich) sehr anstrengend, da man nicht umbedingt blind schreiben kann. Dadurch verlangsamt sich das Schreibtempo und man verschwendet immer etwas Zeit. Aus diesem Grund habe ich mir dann, als Logitech die Tastatur bei Amazon günstig angeboten hat (wir berichteten) diese Tastatur zugelegt.
Für mich war wichtig, dass ich mein iPad sowohl ohne als auch mit Tastatur leicht transportieren kann. Deshalb habe ich mich auch nicht für die Ultrathin Tastatur vom Logitech, welche ebenfalls heruntergesetzt war, entschieden. Diese dient zwar gleichzeitig als Smartcover, benötigt aber etwas mehr Fläche und Platz beim Transportieren. Zudem besitze ich bereits ein Smartcover und wollte das auch weiter nutzen. Dadurch, dass man die Tastatur, mit dem Stand als Hülle, schnell verpacken und verstauen kann, war dies der entscheidene Punkt für den Kauf.

Punkt 2: Unboxing

Als nach zwei Tagen das Keyboard endlich ankam, dachte ich zuerst, wo ist der Stand für das iPad. Die Verpackung kam mir definitiv zu klein vor. Ich öffnete das Packet und wusste direkt es war der richtige Kauf. Ich zog die Tastatur aus dem zusammengeklappten Stand und war begeistert. Die beiden Teile auf so einem engen Raum zu verstauen ist fast unmöglich, dennoch hat es Logitech möglich gemacht. Die Tastatur ist genauso groß, wie das Wireless Keyboard von Apple. Es bietet neben den Standardfunktionen einer Tastatur noch zwei weitere zusätzliche Tasten. Die Eine ersetzt den Homebutton, hat aber die selben Funktionen. Die Zweite ermöglicht es dem Nutzer direkt in die Spotlight-Suche zu springen, egal von wo. Da ich die Funktion auf meinem MacBook dauerhaft nutze, ist sie auf dem iPad für mich sehr hilfreich.
Die Verbindung zwischen Tastatur und iPad wird via Bluetooth möglich und ist ganz simple. Power bekommt das Keyboard durch vier AAA Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind. Rechts oben auf der Tastatur befindet sich der On/Off Kippschalter, sowie zwei LEDs, die dich über den „Akkustand“ und die Bluetooth-Verbindung informieren.
Der Stand lässt sich einfach auf- und wieder abbauen.

Punkt 3: Qualität

Genau dieser Punkt hat mich auch überzeugt. Natürlich ist die Tastatur aus Kunststoff, dennoch fühlt sie sich sehr hochwertig an und ist sehr gut verarbeitet. Nach jetzt zwei Wochen täglicher Nutzung, habe ich keine Mängel oder „Klappereien“ festgestellt.
Auch der Stand, welcher außen aus Kunstleder besteht und innen mit Mikrofaser zum Schutz der Tastatur ausgestattet ist, ist gut verarbeitet.

Punkt 4: Benutzung

Wie schon im Einleitungstext erwähnt habe ich probiert durch mein iPad meinen Workflow zu verbessern und auch ein Arbeiten von überall zu ermöglichen. Natürlich packe ich im Zug nicht umbedingt meine Tastatur aus, außer ich sitze im ICE, dennoch vereinfacht mir die Tastatur das Arbeiten und beschleunigt es. Mittlerweile habe ich das Keyboard immer dabei und schreibe nahezu alles auf dem iPad. Mein MacBook Air wird langsam überflüssig. Sei es auf der Arbeit oder im Café, die Tastatur ist schnell ausgepackt und bietet mit dem Stand einen komfortablen Blickwinkel zum Arbeiten. Beides nimmt wenig Platz in Anspruch und ist schnell wieder verstaut. Es macht einfach nur Spaß mit diesem Produkt zu arbeiten. Eine sehr sinnvolle Ergänzung für alle die viel am iPad schreiben.

Punkt 5: Fazit

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Tastatur von Logitech definitiv eine sinnvolle Ergänzung für das iPad ist. Auch wenn man da komplett gegen die Meinung von Steve Jobs geht.
Gerade für „Vielschreiber“ eine sinnvolle Investition. Der kleine Stauraum, das schnelle Auf-und Abbauen, sowie die hohe Verarbeitungsqualität sprechen für die Wahl der Tastatur. Es macht Spaß mit dem Produkt zu arbeiten. Man gewöhnt sich äußerst schnell an die Handhabung und Technik im Zusammenspiel mit dem iPad.
Der Angebotspreis lag bei 41€ und war somit satte 30% günstiger als der Originalpreis von 60€. Dennoch ist für dieses Keyboard auch ein Preis von 60€ absolut gerechtfertigt.

 

Hier gehts zum Amazon-Link

 

Bei Fragen stehe ich gerne via Twitter (@tmphlppgrmS) oder hier auf der Seite zur Verfügung.

REVIEW: Logitech Tastatur mit Stand für das iPad
4 (80%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting