WhatsApp Telefon-Funktion: Erste Screenshots aufgetauchtVorherige Artikel
iOS 8: Bilder zu Healthbook geleakedNächster Artikel

FaceTime? Warum nicht!

Anleitung, Apple, Apps, iPad, iPhone, Kommentar, Mac, Review, Software
FaceTime? Warum nicht!
Ähnliche Artikel

Am 10. Juli 2010 kündigte Steve Jobs mit seinem letzten „One More Thing“ die Voice-over-IP Videotelefonie mit FaceTime für Apple Geräte an. Damals, wie heute, eine unglaubliche Innovation. Egal, ob man gerade auf Geschäftsreise oder im Urlaub war, man kann seine Familie zu Hause trotzdem wahrnehmen und sehen! Doch wo steht FaceTime heute? Nutzen es viele oder bleibt die Masse bei der normalen Telefonie, wenn es um Urlaubsgespräche geht?

Schauen wir noch einmal auf den Wandel von FaceTime. Angefangen unter iOS 4 mit der Video-Telefonie über WLAN, weiter über iOS 5 mit der Unterstützung von mobilen Daten, bis hin zu iOS 7 und FaceTime Audio. Ich muss sagen, ich nutze seit der Veröffentlichung von iOS 4 fleißig FaceTime und verwende es heute, wo auch immer es geht. Sei es mit Freunden oder Bekannten, die Fragen zu irgendwelchen Dingen haben, die man ganz einfach mit der Kamera auf der Rückseite zeigen kann, sodass der andere Teilnehmer diese sieht, oder für einfache Telefonate, wo viele wahrscheinlich zum normalen Telefonat greifen würden.

Doch nun zum eigentlichen Thema. Wer nutzt FaceTime regelmäßig und intensiv und vor allem zu welchem Zweck? Aus Statistiken geht hervor, dass die Amerikaner weit abgeschlagen vor Großbritannien und Deutschland das Feld anführen. Doch warum ist das so? Geht man in Amerika durch die Straßen sieht man ziemlich oft Menschen, die via FaceTime mit ihrer Familie und Freunden telefonieren. Hier in Deutschland trifft man diese Menschen vielleicht mal auf Messen, aber schon gar nicht in der Innenstadt. Warum ist das so? Eine Umfrage mit dem Thema liefert Ergebnisse. Den Deutschen ist es schlichtweg zu peinlich, sich mit einem iPhone zum Beispiel vor das Brandenburger Tor oder den Kölner Dom zu stellen und den Freunden per FaceTime das zu zeigen. In Großbritannien, wo die Anzahl der FaceTime-User in den letzten Jahren immer weiter angestiegen ist, hat sich die Gesellschaft, wohl mit dem Fortschritt der Digitalisierung abgefunden. Bleibt es also nur eine Frage der Zeit bis auch hier in Deutschland immer mehr Nutzer auf die Videotelefonie umsteigen? Bei der Benutzung von Smartphones hat sich eine ähnliches Ergebnis abgezeichnet. Es waren wieder zuerst die Amerikaner, die massiv in Smartphones investierten, gefolgt von Großbritannien und Deutschland.
Aus meiner Sicht kann ich jedem iPhone-User FaceTime nur ans Herz legen. Es gibt nichts schöneres, als Abends erschöpft vom Tag auf das Hotelzimmer zu kommen und dann seine Familie, die mehrere hundert bis tausend Kilometer entfernt ist, zu sehen. Hier trifft auch wieder das Zitat „Bilder sagen mehr als tausend Worte“. Wir hier in Deutschland sollten uns wegbewegen von dieser peinlichen Einstellung. Ist es wirklich peinlich seinen Eltern live den Kölner Dom oder das Brandenburger Tor in Berlin zu zeigen? Ich denke nicht. Es ist eher ein Wahnsinn als ein Witz.

Probiert es aus, geht raus und erlebt das „FaceTime-Feeling“ mit euren Freunden, Bekannten und der Familie.  
Facetime2
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Anleitung

Soll günstiger werden: MacBook Air ab 2022 mit Mini-LEDs

Soll günstiger werden: MacBook Air ab 2022 mit Mini-LEDs   0

Das MacBook Air soll perspektivisch nicht nur günstiger und somit für Verbraucher noch einmal attraktiver werden, Apple will auch dieses Einsteiger-Modell mit Mini-LEDs ausstatten, die ähnliche Vorzüge wie OLED-Display aufweisen. [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x