FaceTime

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. FaceTime

FaceTime

FaceTime-Gruppenanrufe immer noch nicht richtig repariert: Apple erklärt provisorische Lösung

19 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Apple hat die Gruppenanrufe in FaceTim auch mit iOS 12.1.4 nicht richtig in Ordnung gemacht. Wer eine Videokonferenz starten möchte, muss zunächst über eine Einschränkung bescheid wissen, die Apple aus unerfindlichen Gründen nicht beheben konnte. Apples FaceTime-Dienst für Videogespräche hat dem Unternehmen zuletzt nichts als Ärger eingebracht. Eine riesige Sicherheitslücke, die es erlaubte, andere iPhone-Nutzer in Bild und Ton zu bespitzeln, hatte es erforderlich gemacht, den Dienst einstweilen abzuschalten. Apple hatte dann, begleitet vom medialen Spotlight, damit begonnen, ein Notfall-Patch zusammenzuschustern, das schließlich, mit einiger Verspätung, als iOS 12.1.4 an

MEHR
FaceTime

iOS 12.1.4 und macOS-Update für alle Nutzer: FaceTime-Gruppenanrufe kehren zurück

07 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Apple hat heute Abend zwei Updates veröffentlicht. Eins davon war bereits erwartet worden. Es beseitigt die Lücke in FaceTime und macht den Weg frei für die Rückkehr der Gruppenanrufe. Apple hat es geschafft: iOS 12.1.4 ist ab sofort verfügbar und kann von allen Besitzern eines iPhones, auf dem iOS 12 läuft, geladen und installiert werden. iOS 12.1.4 beseitigt die Sicherheitslücke in Apples FaceTime. Dieser ziemlich schwerwiegende Bug steckte im Gruppenanruf-Feature des Videotelefoniedienstes und hatte es erlaubt, auf das Mikrofon und die Kamera eines anderen iPhones zuzugreifen, ohne dass dort ein

MEHR
FaceTime

FaceTime-Lücke wird für ihren Entdecker noch zum Glücksfall

05 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Dem Entdeckter der FaceTime-Lücke winkt offenbar eine Art Finderlohn. Der Jugendliche ist zwar keins der jungen Hacker-Genies, die es hin und wieder zu einiger Berühmtheit bringen, doch er hat immerhin ein schwerwiegendes Problem aufgedeckt. Grant Thompson wollte nur einen Gruppenanruf mit seinen Freunden starten, doch dabei stieß der 14-jährige Schüler aus Arizona zufällig auf die Lücke in Apples FaceTime, die zur zeitweisen Deaktivierung der Gruppenanrufe führte. Sie erlaubte es, auf das Mikrofon und die Kamera eines iPhones zuzugreifen, auch wenn kein dazugehörender Anruf lief, Apfellike.com berichtete. Apple hat aber offenbar

MEHR
FaceTime

iOS 12.1.4 kommt später: Flicken von Facetime-Bug schwieriger als gedacht

01 Februar 2019 - von Roman van Genabith

OS 12.1.4 verspätet sich noch etwas: Wie es scheint, ist die Beseitigung der Sicherheitslücke in den Gruppenanrufen von Facetime anspruchsvoller als gedacht. iOS 12.1.3 wird die Funktion auch nie wieder einsetzen können, wie Apple inzwischen klar gestellt hat. Apple wird das Update auf iOs 12.1.4 nicht mehr in dieser Woche vorlegen, das hat das Unternehmen heute mitgeteilt. iOS 12.1.4 wird aktuell bereits getestet und taucht in den Zugriffsstatistiken verschiedener Portale auf, wie wir gestern berichteten. Die Aktualisierung beseitigt die Schwachstelle in der Gruppenanruffunktion von Facetime. Diese hatte es erlaubt, auf

MEHR
FaceTime

iOS 12.1.4 mit Facetime-Bugfix kommt bald: Zeigt sich schon in Web-Statistiken

31 Januar 2019 - von Roman van Genabith

iOS 12.1.4 wird wohl sehr bald an alle Nutzer verteilt. Es bringt den Fix für den kürzlich entdeckten schweren Bug in Facetime, der es erlaubte, andere iPhone-Besitzer zu belauschen und zu beobachten. Das Update auf iOS 12.1.4 steht offenbar kurz vor der Freigabe: Die Aktualisierung wird derzeit bereits in Web-Statistiken gesichtet. So wurden von MacRumors schon am 29. Januar erste Zugriffe von Geräten registriert, auf denen iOS 12.1.4 installiert war. Die Aktualisierung sollte zeitnah verteilt werden, hatte Apple zugesichert. Eine Freigabe, so versprach das Unternehmen, soll noch im Laufe dieser

MEHR
FaceTime

Apple verklagt: Anwalt behauptet, durch Facetime-Lücke abgehört worden zu sein

30 Januar 2019 - von Roman van Genabith

Die Sicherheitslücke in Facetime, die unter bestimmten Umständen das Abhören von anderen iPhone-Nutzern erlaubte, hat bereits die erste Klage ausgelöst. Unterdessen arbeitet Apple weiter an einer Lösung des Problems. Eine Klage ist bei Apple nichts besonderes: Das Unternehmen klagt gerne und wird ständig verklagt, oft von Firmen oder Personen, die sich Geld im Zuge eines Ausgleichs versprechen. Die Hintergründe der Klage sind oft so durchsichtig, dass sich dies klar ableiten lässt. Im vorliegenden Fall liegen die Dinge nicht so einfach. Der Anwalt Larry Williams aus Texas klagt gegen Apple, weil

MEHR
FaceTime

Facetime-Gruppenanrufe erlaubten Zugriff auf Mikrofon und Kamera fremder iPhones

29 Januar 2019 - von Roman van Genabith

Facetime war von einer gravierenden Sicherheitslücke betroffen. Sie erlaubte es, andere iPhone-Nutzer zu belauschen und zu beobachten. Inzwischen ist dies aber nicht mehr möglich. Apples Videoanrufdienst Facetime hat sich ein gewaltiges Loch eingefangen. Es steckte in den Gruppenanrufen, die kürzlich erst für alle Nutze verfügbar geworden sind. Ein Nutzer konnte unter bestimmten Umständen auf das Mikrofon und sogar die Kamera anderer iPhones zugreifen. Apple deaktiviert Gruppenanrufe und arbeitet an Patch Dazu musste er einen Auf aufbauen und gleichzeitig noch eine weitere Person zu dem Anruf hinzufügen. In einem Video zeigt

MEHR
FaceTime

Facetime nicht Schuld an tödlichem Autounfall, urteilt US-Gericht

19 Dezember 2018 - von Roman van Genabith

Facetime hat keinen tödlichen Autounfall verursacht. Zu diesem Schluss kamen nun die Richter in Kalifornien und machten so einem unsäglichen Prozess um ein tragisches Ereignis ein Ende. Wenn man Auto fährt, sollte man sich keinen ablenkenden Aktivitäten hingeben und Telefonate zu führen, fällt wohl eindeutig in diese Kategorie. Noch ablenkender kann es sein, ein Videogespräch zu führen und das hatte im konkreten Fall zu einem Unfall geführt, bei der die Mitglieder einer amerikanischen Familie erheblich verletzt und ein fünfjähriges Kind getötet worden war. Die Überlebenden erhoben daraufhin Klage gegen Apple

MEHR
FaceTime

Apple Watch mit Kamera patentiert: Soll für Facetime-Anrufe beim Sport genutzt werden

14 November 2018 - von Roman van Genabith

Apple hat ein Patent zugesprochen bekommen, das eine Kamera in der Apple Watch beschreibt. Damit ließe sich etwa bei Facetime-Gesprächen auch ein Bild übertragen. Wann es zu einer Umsetzung kommt, ist noch offen. Apple spielt offenbar mit dem Gedanken, eine Apple Watch auf den Markt zu bringen, die eine Kamera besitzt. Smartwatches mit Kameras gab es zuvor bereits, etwa verfügten Modelle von Samsung über eine Linse, doch der große Durchbruch war diesem Feature in dieser Geräteklasse bisher nicht beschieden. Apple hat nun ein Patent erteilt bekommen, das eine Apple Watch

MEHR
FaceTime

iOS 12: Facetime-Gruppenanrufe verzögern sich auf unbestimmte Zeit

14 August 2018 - von Roman van Genabith

Die Gruppenanrufe in Facetime werden es nicht zum Start in iOS 12 schaffen. Auch macOS Mojave erhält das Feature mit Verspätung. Schon wieder muss Apple eine angekündigte Funktion verschieben und vertröstet Nutzer auf eine spätere Aktualisierung Ob „later this year“ in diesem Fall noch zutreffend sein wird, ist fraglich.. Dass Apple es nicht hinbekommt, Features oder Produkte termingerecht zu liefern, ist nun wirklich nichts neues mehr: So hatten Kunden auf den HomePod und AirPlay 2, das viele Einsatzmöglichkeiten für Apples neuen Lautsprecher erst erlaubt hat, geradezu unverschämt lange warten müssen.

MEHR
FaceTime

Facetime als Lebensretter: New Yorkerin übersteht Schlaganfall weitgehend unversehrt

23 Februar 2018 - von Roman van Genabith

Facetime hat unlängst einer New Yorkerin das Leben gerettet, zumindest indirekt. Daneben war noch die schnelle und beherzte Reaktion ihrer Geschwister ausschlaggebend. Immer wieder wird darüber berichtet, wie Apple-Produkte zur Rettung von Menschenleben beitragen. Nun muss natürlich angemerkt werden, dass immer auch aufmerksame Menschen und ihr tatkräftiges Mitwirken nötig ist, um Unglücke oder deren schlimmste Folgen zu verhindern. Im konkreten Fall war es Facetime, Apples videotelefoniedienst, das schlimmeres verhinderte: Die allein lebende New Yorkerin Opokua Kwapong führte gerade eine Facetime-Unterhaltung mit ihrer Schwester Adumea Sapong in Manchester. Plötzlich beobachtete diese,

MEHR
FaceTime

Hammer: Apple soll 439 Mio. Schadenersatz zahlen

17 Oktober 2017 - von Lukas

Der Fall VirnetX vs. Apple geht in die nächste Runde. Doch wir sind mittlerweile im Finale. Ein Gericht in Texas hat der Firma neuerdings 439 Schadenersatz zugesprochen, den Apple bezahlen soll. Das Unternehmen klagte bekanntlich schon 2010 gegen Apple, das angeblich in iMessage und FaceTime Patente verletzt haben soll. 2012 wurden VirnetX schließlich 368,2 Millionen zugesprochen. Bezahlt wurde natürlich noch gar nichts, bisher stand man sich nur vor Gericht gegenüber. Seither habe Apple jedoch einfach weitergemacht, sodass damals über 100 weitere Millionen oben drauf gerechnet wurden. Im neusten Verfahren geht

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting