Marktforscher: So wenig kostet das iPhone 6 in der ProduktionVorherige Artikel
Lösunganleitung: Probleme mit iOS 8.0.1 in den Griff bekommenNächster Artikel

Apple veröffentlicht iOS 8.0.1 (Achtung: Nicht updaten!)

Apple, iPad, iPhone, News, Software
Apple veröffentlicht iOS 8.0.1 (Achtung: Nicht updaten!)
Ähnliche Artikel

Vor wenigen Minuten hat Apple iOS 8.0.1 veröffentlicht. Großartige Neuerungen werden nicht erwartet, viel mehr wird Apple wohl Bug Fixes implementiert haben. Das Update lässt sich wie gewohnt OTA (Einstellungen > Allgemein > Software) oder über iTunes aktualisieren. Sollten es nennenswerte Neuerungen geben, aktualisieren wir diesen Artikel entsprechend.

Aus den Release-Notes:

  • Fixes a bug so HealthKit apps can now be made available on the App Store
  • Addresses an issue where 3rd party keyboards could become deselected when a user enters their passcode
  • Fixes an issue that prevented some apps from accessing photos from the Photo Library
  • Improves the reliability of the Reachability feature on iPhone 6 and iPhone 6 Plus
  • Fixes an issue that could cause unexpected cellular data usage when receiving SMS/MMS messages
  • Better support of Ask To Buy for Family Sharing for In-App Purchases
  • Fixes an issue where ringtones were sometimes not restored from iCloud backups
  • Fixes a bug that prevented uploading photos and videos from Safari

Achtung: Offenbar funktioniert nach dem Update auf Version 8.0.1 bei zahlreichen Nutzern Touch ID und auch das Verbinden mit Netzwerken nicht mehr ordnungsgemäß. Derzeit ist noch unklar welche Geräte genau davon betroffen sind, erste Berichte tendieren aber zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Möglicherweise reicht Apple in wenigen Stunden iOS 8.0.2 nach.

Update: Mittlerweile hat Apple das Update wohl zurückgezogen.

[via]

Apple veröffentlicht iOS 8.0.1 (Achtung: Nicht updaten!)
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Apples Streamingdienst ist angeblich nur als Geldmaschine für Provisionen gedacht

Apples Streamingdienst ist angeblich nur als Geldmaschine für Provisionen gedacht   0

Apples neuer Streeamingdienst, der vermutlich Montag vorgestellt wird, soll vornehmlich dazu dienen, Abos für andere Angebote zu verkaufen. Originals aus eigener Produktion wird es zwar kostenlos, aber nur in überschaubarer [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting