Google Glass kommt erst 2015 - Entwickler und Mitarbeiter springen abVorherige Artikel
,,Flow'' vs. ,,Continuity'' - Samsung stellt neue Funktion vorNächster Artikel

Spielehit Monument Valley „unter Druck“

App, Apple, iOS, News, Software, Web
Spielehit Monument Valley „unter Druck“
Ähnliche Artikel

Monument Valley ist aktuell wirklich in aller Munde! Der iOS Spielhit ist seit Wochen ganz oben in den Rankings der Kunden und Entwicklern. Doch seit dem Gewinn des Apple Design Awards hagelt es Kritik über Nachzahlungen der Kunden für Updates. Was genau dahinter steckt, haben wir für euch mal kurz hier beleuchtet, wenn ihr nicht selbst davon betroffen seid.

Die Macher hinter dem preisgekrönten iOS-Spiels „Monument Valley“, das mittlerweile auch für Android- und Kindle-Geräte verfügbar ist, haben  in der vergangenen Woche den Zorn zahlreicher App-Store-Kunden auf sich gezogen. Der Grund hierfür ist ein neues Level-Paket namens „Forgotten Shores“. Dies wurde nicht als kostenloses Update der 3,59 Euro teuren Software zu Verfügung gestellt, sondern in Form eines 1,79 Euro teuren In-App-Verkaufs. Nachdem viele Bewertungen auf einen Stern zurückgestuft wurden, wurde auch Twitter zum Protest gegen den In App Kauf genutzt. In kurzer Zeit wurden hunderte Protest-Tweets veröffentlicht, von Nutzern die eigentlich vorher große Fans der App waren.

Kommen wir noch zu den Kommentaren die App Store zu findenden sind. Vor allem manche Gamer schreiben, sie hätten sich sehr auf neue Level gefreut, doch seien nun verärgert, dass diese etwas kosteten. „Ihr wollt, dass ich neue Level für ein 4-Dollar-Spiel bezahle? Ihr könnt mich mal“, hieß es etwa. Ein anderer Kunde bemängelte, die Ustwo-Entwickler seien „geizig“, denn das Spiel sei ja „sowieso schon teuer“. Als leicht ironische Reaktion schrieben die Ustwo-Entwickler auf Twitter, man werde künftig damit aufhören, Premium-Spiele zu verkaufen. „Das nächste Mal verkaufen wir Euch einfach 500 Spielemünzen für 2 Dollar.“ 

Mittlerweile hat sich er Streit um das Spiel wieder ein wenig beruhigt, doch trotzdem zeigt dieser Fall wieder einmal, dass man bei Apps aufpassen muss, wie viel man verlangt. Die Community ist es einfach gewöhnt (oder viel mehr verwöhnt) sehr kleine Preise zu zahlen, wodurch es schwierig wird für Firmen große Erweiterungen zu bringen. Was ist also eure Meinung zum Skandal – unverschämt seitens der User oder der Entwickler? Schreibt einfach in die Kommentare und diskutiert untereinander.

[via]

Spielehit Monument Valley „unter Druck“
4.43 (88.57%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
EarlVectrex Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Earl
Gast
Earl

Wenn man etwas möchte soll man dafür bezahlen. Wenn einem das zu teuer ist, lässt man es halt bleiben. WAS IST SO SCHWER DARAN?

Vectrex
Gast
Vectrex

Sowas ist echt beschämend ! Wegen 1.79 so ein Drama ! Ich mag auch gerne alles möglichst günstig! aber was hier abgeht ist puurer Geiz und das ist abartig !

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting