WhatsApp Haken: Update zur Deaktivierung ausgerolltVorherige Artikel
TIME Magazine kürt Ebola-Helfer zu Nächster Artikel

„Hour of Code“ – Programmieren in Apples Retail Stores

Apple, Software, Sonstiges, Tipp
„Hour of Code“ – Programmieren in Apples Retail Stores
Ähnliche Artikel

Unter dem Motto „Hour of Code“ bietet der kalifornische Konzern Apple in Zusammenarbeit mit Code.org heute, 11. Dezember, in vielen seiner weltweiten Retail Stores eine kostenfreie Einführung in die Materie der Programmierung an. Der Workshop richtet sich dabei vor allem an Kinder und Eltern und wird unter anderem von Entwicklern ausgesuchter iOSApps betreut.

In Deutschland findet „Hour of Code“ in folgenden Städten statt: Augsburg, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln, München, Oberhausen, Sindelfingen, Sulzbach. Allein im Berliner Retail Store (Kurfürstendamm) befindet sich auch ein erfahrener Entwickler. Los geht es um 19 Uhr – wir wünschen viel Spaß!

hour-of-code-2014-berlinTipp: Sollte jemand von euch vor Ort sein, freuen wir uns über Bilder und kleine persönliche Stellungnahme zu dem Event. Wir werden diese in einem separaten Artikel zusammenfassen und euch natürlich auch namentlich erwähnen. Na dann, nichts wie los!

Wir wünschen allen Teilnehmern am diesjährigen „Hour of Code“-Event viel Spaß und Erfolg!

 

„Hour of Code“ – Programmieren in Apples Retail Stores
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

11
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
5 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
TimApplerSekkoJoshiNicolas Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sekko
Gast
Sekko

Und ich wohne ganz in der Nähe vom Berliner RS , naja anderes Mal

Joshi
Gast
Joshi

Ich hab mitgemacht und es war ziemlich cool. Man bekam ein iPad mini um das programmieren zu üben und dann noch EarPods geschenkt( nicht schlecht dafür das man nichts zahlen musste:D) man hat nicht mit Xcode programmiert, sondern mit der eigenen Seite von denen: „Code“. Außerdem schrieb man den Code nicht selbst, sondern konnte Kommando-Blöcke in ein Programmierfeld ziehen. So könnte man Spiele wie zum Beispiel Flappy Bird ganz einfach programmieren.

Nicolas
Gast
Nicolas

Das stimmt, aber die Seite war nicht von ihnen. Wo warst du?

Appler
Gast
Appler

Man hat ein iPad mini geschämt bekommen?

Appler
Gast
Appler

*geschänkt

Joshi
Gast
Joshi

Man hat das iPad mini nur geliehen bekommen:D und leider hab ich keine Bilder, ich hätte nur ein Link zum einführungsvideo und zur Website

Nicolas
Gast
Nicolas

Ich war gerade eben dort (OEZ München) 😀

Tim von Apfellike
Gast
Tim von Apfellike

Hättet ihr auch schon früher erwähnen können, ich wäre so gerne hingegangen aber das findet ja in wenigen Minuten statt!

Coooockies
Gast
Coooockies

Kostet das was???

ruBEN
Gast
ruBEN

Nein

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting