Lesetipp: Vorherige Artikel
Youtube und die Werbebranche: Was bringt die Zukunft?Nächster Artikel

Selbstfahrendes iElektroauto: Was führt Apple im Schilde?

Allgemein, Apple, Gerüchte, Software, Sonstiges
Selbstfahrendes iElektroauto: Was führt Apple im Schilde?
Ähnliche Artikel

Seit einigen Tagen schwirren wilde Gerüchte und Geschichten herum, die allesamt ein neues Interessengebiet des iKonzerns aufgedeckt haben wollen. Apple soll an einem elektronisch betriebenen Fahrzeug arbeiten! Es soll selbst fahren, mit neuster Technik ausgestattet sein und Tesla „einen harten Wettkampf bieten, wie ein Apple Mitarbeiter vor kurzem ankündigen ließ.

Während es am Anfang eher als ein an den Haaren herbeigezogenes Gerücht behandelt wurde, gilt es nun schon fast als Realität. Zahlreiche Aussagen von Leuten, die mit dem Thema vertraut sein wollen, Apple Mitarbeitern und sogar Tim Cook bestätigen eigentlich zu 100%, dass Apple zumindest in diesem Bereich Interesse hat, etwas aus zu tüfteln.

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 13.05.27

„Es wird alles verändern“

Angefangen hat alles mit den Worten, die ein Apple Mitarbeiter gegenüber BusinessInsider gesagt haben soll:

„Apple’s neustes Projekt ist zu spannend, um es sich entgehen zu lassen“ „Ich glaube es wird alles verändern und Tesla einen harten Wettkampf bieten“

Das ist ‚mal eine Ansage, zumal sich Apple (Mitarbeiter) für gewöhnlich sehr bedeckt halten, wenn es um neue Produkte geht.

Während das WSJ überzeugt davon ist, dass ein selbstfahrendes Auto nicht Teil von Apples Projekt ist, fährt Reuters eine ganz andere Linie indem man von einer Quelle berichtet, die sagte, dass es sich um ziemlich viel Software handle. Reuters gab außerdem an, dass Apple bereits mit Auto-Herstellern gesprochen habe.

“It’s a software game. It’s all about autonomous driving,”

9to5mac erörterte vor kurzem die ganze Sachlage und war unter anderem davon überzeugt, dass fast jedes Auto in 5 Jahren einen gewissen Grad an Automatik eingebaut haben wird. In 10 Jahren würde fast jedes Auto automatisch fahren können. Der Chefredakteur twitterte unter anderem:

Cars will change more in the next 10 years than they have in the last 100. Almost every car on the street right now will be valueless.

icar

Der Kampf um Mitarbeiter

Apple und Tesla, die wegen des Steve Jobs ähnlichen CEOs Elon Musk und ihrer Innovationen gerne mit Apple verglichen werden, sollen bereits eine Zeit lang einen Streit um Mitarbeiter führen. Tesla soll schon etwa 150 Mitarbeiter von Apple abgeworben haben. Apple versucht hingegen ebenfalls mit Gehaltserhöhungen und Bonussen Mitarbeiter wieder für sich zu gewinnen bzw. neue gute zu erwerben. Tesla ist für deren führende Elektroautos bekannt. Der Konzern, dessen Marktwert auf einen Apple ähnlichen Wert steigen soll, ist auch drauf und dran, ihre Batterien, in anderen Bereichen einzusetzen. Unlängst wurde berichtet, dass Tesla eine Batterie für Häuser entwickeln soll.

Tim Cook hat ein Apple Auto schon bestätigt

Das WSJ hat letztendlich den größten Beitrag in der Gerüchteküche gegeben und die Spannung endgültig auf ein riesiges Niveau gehoben. So soll Apple CEO Tim Cook bereits vor einem Jahr bestätigt haben, dass bei Apple eine Gruppe unter der Führung von Steve Zadesky, einem ehemaligen Ford-Chef, an einem solchen Projekt arbeitet. Weiter berichtete das Journal von informierten Leuten, die angaben, dass mehrere 100 Mitarbeiter mittlerweile an einem Elektro-Auto unter dem Codenamen „Titan“ beschäftigt sein sollen.

Während Apple zwar bekannt dafür ist, an Dingen zu arbeiten, die nie das Licht der Welt erblicken, scheint dieses Projekt wirklich das Potential zu haben, nach der Apple Watch– vielleicht sogar noch vor einem Fernseher – das nächste große Apple Produkt zu werden. Interessanterweise sind auch einige führende Apple Chefs sehr interessiert an Autos. Jony Ive ist ja der Liebhaber von Fahrzeugen schlechthin, insbesondere von Aston Martins, von denen er bereits den zweiten besitzt, nachdem er den ersten geschrotet hat. Und auch Eddy Cue zieht es zu Autos hin, er ist immerhin Mitglied des Board bei Ferrari.

Was denkt ihr? Soll Apple an einem Elektro-Auto arbeiten, oder würden sie scheitern?

Bild via

Selbstfahrendes iElektroauto: Was führt Apple im Schilde?
3.5 (70%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

13
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
10 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
13 Kommentatoren
FlossegenosseCassNiklas708visionworkszackwinter Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Flossegenosse
Gast
Flossegenosse

Freu mich schon auf die Verpackung für das iCar oder wie es auch heißen möge

Niklas708
Gast
Niklas708

Ich denke,wenn Apple lang genug testet,wird es gut werden!

visionworks
Gast
visionworks

Sie werden das Autofahren revolutionieren….

zackwinter
Gast
zackwinter

Ich kann mir nur eine Kooperation mit einem bekannten, renommierten Hersteller vorstellen um iCar tief ins Auto integrieren zu können.

Ein Auto komplett neu zu entwickeln benötigt unheimlich viel Know-How, Entwicklung und Forschung. Nicht, das es sich Apple nicht leisten könnte, doch es gibt sicherlich attraktivere Ziele. Der Gewinn pro verkauftes Auto liegt bei Toyota, BMW, VW etc. bei nur ca. 1100 – 1500 €. Zu wenig für Apple.

Sekko
Gast
Sekko

Das Autobauen sollte man den Profis überlassen und damit weiter machen womit man Erfahrung hat

dertypdercoolist
Gast
dertypdercoolist

Jo!

Cass
Gast
Cass

Das sehe ich anders … Ich meine , dass jede Firma etwas neues ausprobieren sollte . Konkurrenz belebt das Geschäft und es können gute Dinge entstehen

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting