Google Jahresrückblick - Apple dominiert Technik-Suchbegriffe 2015Vorherige Artikel
Nach Surface-Tablets: Microsoft arbeitet an Surface-PhoneNächster Artikel

Apple und Flash: Steve Jobs wollte Adobe-Manager abwerben

Apple, News
Apple und Flash: Steve Jobs wollte Adobe-Manager abwerben
Ähnliche Artikel

Apple hat signifikant dazu beigetragen, dass Adobes Flash vom Quasi-Standard für WebVideos in ein Nischendasein für Games und ältere Web-Anwendungen zurückgedrängt wurde. Interessant ist, wie Steve Jobs schon 2010 versuchte auf Flashs personelle Entwicklung Einfluss zu nehmen.

Kevin Lynch war Chief Technology Officer bei Adobe in 2010 und Apple wollte ihn abwerben, wie der Manager, der heute tatsächlich für Apple arbeitet, unlängst vor Studenten der University of Illinois bestätigte.

„Das hat für mich einige schwierige Situationen bedeutet“, erinnert sich Lynch. „Eine davon war der Konflikt mit Steve vor meiner Zeit bei Apple. Es war nicht einfach für mich und ich konnte in unserem Streit nicht punkten, aber überraschenderweise bot Steve mir an für ihn zu arbeiten. Auch wenn ich die Einladung damals nicht annehmen konnte, lies er diese Tür offen. Als er Jahre später starb, konnte ich nicht aufhören über diese Unterhaltung zu grübeln.“

In 2013 wechselte Lynch zu Apple und arbeitete mit an der Entwicklung der Apple Watch. Die Geschichte einer spannenden Personalien der jüngeren Technikgeschichte, die sich hier noch etwas ausführlicher nachlesen lässt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

KI statt Kundenbetreuer: Apple testet Chatbot im Support

KI statt Kundenbetreuer: Apple testet Chatbot im Support   0

Apple treibt seine KI-Offensive an allen Fronten voran. Nun soll ein Chatbot auch im Support eingesetzt werden. Er soll Kundenfragen schneller und besser beantworten helfen. Intern werden aktuell die Tests [...]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x