Week-Roundup: Alle News der letzten Woche mitbekommen?Vorherige Artikel
Datumsfehler: Mails von 1970 auf dem iPhoneNächster Artikel

Erste Ransomeware infiziert OS X

Allgemein, Apple, MacOS, News
Erste Ransomeware infiziert OS X
Ähnliche Artikel

Die ersten Berichte über eine Ransomeware für OS X sind seit Samstag im Umlauf. Infiziert haben sich mit hoher Wahrscheinlichkeit diejenigen OS-X-Nutzer, die letzte Woche den BitTorrent-Client Transmission heruntergeladen haben.

Transmission BitTorrent

Nach der Installation von Transmission wird die Festplatte über die Malware „KeyRanger“ binnen drei Tagen verschlüsselt, so dass die persönlichen Daten danach nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Nutzer wird im Anschluss aufgefordert ein „Lösegeld“ zu zahlen, um so vermeintlich Zugriff auf seine Daten wiederzuerlangen. Klarerweise wird nicht empfohlen, der Forderung nachzugehen – es besteht keine Garantie, dass die Festplatte auch wirklich entschlüsselt wird.

Palo Alto Networks zufolge soll Apple bereits die ersten Maßnahmen ergriffen haben, um die Malware über das Gatekeeper-Sicherheits-System in Schach zu halten und eine Verbreitung zu verhindern. Zukünftig werden sich infizierte Transmission-Versionen nicht mehr installieren lassen.

Besorgte können über den Activity Monitor nachgucken, ob der „kernel_service“-Prozess läuft. Betroffenen wird empfohlen ein Backup vor der Installation von Transmission per Wiederherstellung aufzuspielen.

Weitere Anhaltspunkte auf die Malware sind das Vorhanden sein von „/Applications/Transmission.app/Contents/Resources/General.rtf“ oder „/Volumes/Transmission/Transmission.app/Contents/Resources/ General.rtf“. Auch die Existenz von  “.kernel_pid”, “.kernel_time”  oder “.kernel_complete” im ~/Library Verzeichnis deuten auf eine Infektion hin.

Transmission-Nutzer werden aufgefordert, schnellstmöglich auf das neuste Update 2.91 zu gehen.

Transmission BitTorrent Update

Mehr Informationen gibt es hier.

 

 

[Beitragsbild via]

Erste Ransomeware infiziert OS X
3.81 (76.25%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
KP2 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
KP2
Gast
KP2

Aber immerhin reagiert Apple und der Hersteller sofort ^^

Allgemein

Samsung Werbespot macht sich über Apple Store Mitarbeiter und iPhone X lustig

Samsung Werbespot macht sich über Apple Store Mitarbeiter und iPhone X lustig   1

Einmal mehr hat sich Samsung für die "Anti-Apple" Schiene beim Erstellen des neusten Werbespots entschieden. Der Galaxy S9 Spot sollte eigentlich das hauseigene Flaggschiff bewerben, stattdessen kümmert man sich um [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting