Apple verbannt Plastiktüten aus den StoresVorherige Artikel
Teardown: Das 9,7Nächster Artikel

Märkte am Mittag: iPhone-Verkäufe könnten 2016 deutlich einbrechen

Apple, iPhone, News
Märkte am Mittag: iPhone-Verkäufe könnten 2016 deutlich einbrechen
Ähnliche Artikel

Es ist noch nicht lange her, da räumte Tim Cook im letzten Conference Call mögliche Rückgänge der iPhone-Verkäufe in den kommenden Quartalen ein. Während der nächste Quartalsbericht bevorsteht, äußern sich Analysten ebenfalls erneut in diese Richtung.

Reicht auch das iPhone SE noch nicht, um Apple wieder auf die Siegerstraße zu führen? Aber Moment, bislang hat Cupertino sie auch noch gar nicht verlassen. Das Unternehmen weist nach wie vor eine beneidenswerte Bilanz mit den iPhone-Gewinnen aus, ist aber noch zu sehr von einem Produkt abhängig, das ursprünglich gar nicht zum Portfolio von Apple Computer gehörte. Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities schließt sich den eher pessimistischen Ankündigungen Apples an und rechnet mit sinkenden Absätzen von iPhones in 2016 im Vergleich zum Vorjahr: Da hatte Apple gut 230 Millionen iPhones abgesetzt, 2016 könnte diese Zahl auf einen Wert von um die 200 Millionen Einheiten fallen. Das erste Halbjahr bleibt noch etwas schwach, im zweiten Halbjahr ziehen die Verkäufe etwas an.

iPhone SE sollte kompensieren

Das neue, etwas preisgünstigere iPhone SE ist Apples Versuch neue Zielgruppen zu erschließen, auch mit Blick auf andere, weniger kapitalstarke Märkte. Ob diese Bemühungen Früchte zeigen, muss noch abgewartet werden. Die nächsten Quartalszahlen präsentiert Apple am 25. April.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

tvOS 16.2: Vierte Beta für Entwickler ist da

tvOS 16.2: Vierte Beta für Entwickler ist da   0

Apple hat heute Abend auch tvOS 16.2 Beta 4 an die registrierten Entwickler verteilt. Die neue Beta folgt zwei Wochen auf die Verteilung der vorangegangenen Beta. Unter tvOS 16.2 wird [...]

0
Would love your thoughts, please comment.x