Nach dem Vorbild von Amazon und Netflix: Apple will eigene TV-Inhalte produzierenVorherige Artikel
Gerücht: Doch Highspeed-LTE-Chip von Qualcomm im nächsten iPhone?Nächster Artikel

Märkte am Mittag: Facebook beherrscht das weltweite Messengergeschäft, regionale Exoten halten sich hartnäckig

News, Social Media
Märkte am Mittag: Facebook beherrscht das weltweite Messengergeschäft, regionale Exoten halten sich hartnäckig
Ähnliche Artikel

Facebooks Messengerdienste sind weiterhin weltweit Marktbeherrschend. Auch Konkurrenten wie Telegram oder Line vermögen daran nichts zu ändern, wie eine aktuelle Studie zeigt.

In 109 von 187 untersuchten Ländern ist WhatsApp der populärste Messenger, dazu zählen so große Flächenstaaten wie Mexiko, Brasilien oder Russland. WhatsApps weltweiter Marktanteil liegt bei 55,6%.

Facebook Messenger gleich dahinter

Immerhin in 49 Ländern dominiert der Facebook Messenger, dazu zählen die USA, Kanada und Australien. Diese Zahlen zeigen, dass Facebook mit seinem eigenen Messenger und dem zugekauften WhatsApp den weltweiten Messagingmarkt fest im Griff hat.

Regionale Unterschiede

Nach wie vor sind bestimmte Dienste vor allem in bestimmten Erdteilen beliebt. So ist Viber (App Store Link) besonders in Ost-Europa verbreitet. Line (App Store Link), der Messenger mit den lustigen Scherzfragen, dem umfangreichen Sticker-Store und einer eigenen Telefonie-Funktion, in Asien und hier besonders bei Japanern populär. Der chinesische WeChat floriert weiterhin im chinesischen Heimatmarkt.

Exoten im Feld

Was oft vergessen wird, es gibt noch eine unübersehbare Zahl weiterer Messenger. Viele davon sind zwar auch auf deutsch lokalisiert, spielen hier aber kaum eine Rolle. Dazu zählt etwa KakauTalk Messenger, der in Süd-Korea erfolgreich am Markt ist. DAs einst von Samsung entwickelte ChatOn, inzwischen weitgehend aufgegeben, hält sich noch heute, warum auch immer, in Eritrea. Der Blackberry Messenger BBM hat ein noch immer starkes Standing in Indonesien, wo noch zahlreiche alte Blackberry-Geräte in Gebrauch sind..

Märkte am Mittag: Facebook beherrscht das weltweite Messengergeschäft, regionale Exoten halten sich hartnäckig
4.19 (83.81%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Märkte am Mittag: Facebook beherrscht das weltweite Messengergeschäft, regionale Exoten halten sich hartnäckig"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
KüchenFlo
Gast

SMS zählt gar nicht mehr mit? Ist Plattformübergreifend und überall vorhanden. Warum Nachrichten und Telefonie immer mehr über separate Apps laufen müssen verstehe ich nicht. Es ist doch alles wichtige an Bord. Waren das noch schöne stressfreie und stabile Zeiten als man sich damit nicht beschäftigen musste. Erinnert sich noch jemand daran das man auch mit einem einfachen Nokia zB 6510 überleben konnte?

Beat Kid
Gast

Ich bin grundsätzlich einverstanden, aber das Problem ist halt die Sicherheit. Da ich nicht möchte, dass Dritte (insbesondere der Netzbetreiber) meine Nachrichten mitlesen können (mögen sie auch noch so trivial und uninteressant sein), verwende ich Threema.

Aron.B
Gast

Apple soll ihr iMessage halt mal plattformübergreifend n den Start bringen

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting