Probleme mit AirPods: Verkaufsstart von Apple's neuen Kopfhörern verschobenVorherige Artikel
Weiteres Note 7-Update deckelt Akkuladung und motiviert zum UmtauschNächster Artikel

Märkte am Mittag: Apple verdient mehr mit Service, Kunden zahlen mehr für iPhones

Apple, iPhone, News
Märkte am Mittag: Apple verdient mehr mit Service, Kunden zahlen mehr für iPhones
Ähnliche Artikel

Die letzten Zahlen deuteten bereits darauf hin, nun bestätigt sich ein Trend: Die Umsätze aus der Servicesparte erlangen für Apple zunehmende Bedeutung.

So unbefriedigend die Quartalszahlen für die Hardware- besonders für die iPhone-Sparte auch waren, es gibt auch interessante Details: So scheint sich das Erstarken des Servicegeschäfts fortzusetzen. Der Geschäftsbereich, der hauptsächlich mit immateriellen Gütern handelt, erlöste zuletzt mehr als die Mac- und Apple Watch-Sparten.

Das Servicesegment vermochte als einziger Geschäftsbereich zu wachsen und zwar um 24%. Die Erlöse aus dem Geschäft mit Apple Music / iTunes, Maps, Apple Pay und dem App Store lagen zuletzt bei 6,3 Milliarden Dollar. Wie wichtig Cupertino diesen Posten inzwischen nimmt, zeigt auch der Umstand, dass Tim Cook und sein CFO beim gestrigen Conference Call relativ bald auf die Zahlen der Services-Sparte zu sprechen kamen.

Durchschnittspreis des iPhones steigt

Auch interessant ist, dass das iPhone noch mehr zum Premium-Gadget wird. Der durchschnittliche Kaufpreis stieg im letzten Quartal auf 619 Dollar, im Vorquartal waren es lediglich 595 Dollar. Das scheint die Beobachtung zu stützen, dass erstmals das Plus-Modell eines iPhones stärker nachgefragt ist.

iPhone-7 plus -dual-camera

iPhone-7 plus -dual-camera

Das duale Kameraobjektiv scheint viele Käufer anzuziehen. Rund 2,7 Millionen iPhone 7 warten aktuell auf Auslieferung. Weiterhin hoch ist auch die Rate von Android-Wechslern, nochmals ungewollt beflügelt durch das dramatische Aus des Galaxy Note 7, welches ebenfalls unter Android läuft. In 33 von 40 Märkten wachsen Apples iPhone-Verkäufe. Das ertragreiche Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür und wird erstmals das volle Potenzial des iPhone 7 zeigen. Apple schätzt den Umsatz für das kommende Quartal auf rund 77 Milliarden Dollar.

Märkte am Mittag: Apple verdient mehr mit Service, Kunden zahlen mehr für iPhones
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Märkte am Mittag: Apple verdient mehr mit Service, Kunden zahlen mehr für iPhones"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Fridolin
Gast

Eure Seite ist klasse, aber warum blockiert ihr einen Tag zwischen 2 Kommentaren?

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting