Neuer iMac im Endanflug?Vorherige Artikel
Video: PDF Dateien Bearbeiten, Erstellen & Exportieren - App Check PDFelement 6 ProNächster Artikel

Touch ID im Display: Es ist kompliziert

Apple, iPhone, News
Touch ID im Display: Es ist kompliziert
Ähnliche Artikel

Apples Probleme mit der Touch ID-Integration ins Display lassen sich vielleicht besser einordnen, wenn man den Blick auf dessen Hauptkonkurrenten richtet. Samsung wollte den Fingerabdrucksensor zunächst auch nicht auf die Rückseite verlagern, stand jedoch vor unlösbaren Problemen.

Zuletzt wurde viel über einen möglichen Positionswechsel oder sogar ein zeitweises Aus von touch ID im iPhone 8 berichtet, mit allen Konsequenzen und offenen Fragen, die damit verbunden wären. Nun zeigt sich, dass Apple mit dem Problem der Integration eines Fingerabdrucksensors in ein Display nicht allein ist. Samsung wollte offenbar ebenfalls einen Fingerabdruckleser auf der Frontseite unterbringen, scheiterte jedoch an der technischen Herausforderung.

iPhone 8 - Schemazeichnung - China-Leak

iPhone 8 – Schemazeichnung – China-Leak

Samsungs Weg die sich daraus ergebende Frage zu beantworten, kennen wir nun. Die Frage ist, was wird Apple tun?

Hat Apple mehr Glück?

Zuletzt berichteten verschiedene Quellen, dass Apple mit Feuereifer an der Marktreife der Technologie arbeite, die Samsung als noch nicht marktreif einschätzte. Beide Unternehmen halten Patente auf verschiedene Methoden der Integration eines Fingerabdruckleseverfahrens in ein Display, von Abtastung durch Ultraschall bis zu optischer Auslesung. Apple möchte dem Vernehmen nach den klassischen Home-Button unbedingt verschwinden lassen, selbst wenn das bedeutet, dass es zeitweise kein Touch ID gibt. Doch das soll wohl nur der letzte Schritt sein. Apple hat noch etwas mehr Zeit als Samsung und es scheint, als nehme Cupertino einen merkbar verzögerten Verkaufsstart in Kauf, um mit einer marktfertigen Lösung auftrumpfen zu können. Damit hätte Apple Samsung bei der Lösung eines gemeinsamen Problems überholt. Samsung-Vertreter zeigen sich indes skeptisch. Das zu schaffen wäre ein bedeutsamer Schritt für die Smartphone-Branche, zitiert sie der südkoreanische Investor.

Touch ID im Display: Es ist kompliziert
3.57 (71.3%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Touch ID im Display: Es ist kompliziert"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Sekko
Gast

Erstmal möglich ist alles!! Komisch erweise würde das dann zufällig beim nächsten Modell klappen. Und lieber kein Touch ID als auf der Rückseite

wpDiscuz

Apple

Spannend: Leaks zum 10,5 iPad aufgetaucht

Spannend: Leaks zum 10,5 iPad aufgetaucht   0

Die Tage sind einige Leaks von Schutzhüllen des erwarteten 10,5 Zoll großen iPad Pro ans Tageslicht gekommen. 9to5mac hat unlängst ein spannendes Hands-On publiziert, welches Details des geplanten neuen iPads verrät . Die amerikanischen Kollegen haben das Case vor sich liegen [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.


mResell

Unterstützt von

World4You Webhosting