[Anzeige] Hilfe beim Verwirklichen von Ideen - Investition in Start-Ups mit CompanistoVorherige Artikel
Verschlüsselung in Mobilfunknetzen ist und bleibt schwachNächster Artikel

Expertenkreise: iPhone-Fabriken in den USA sind unwahrscheinlich

Apple, News
Expertenkreise: iPhone-Fabriken in den USA sind unwahrscheinlich
Ähnliche Artikel

Es ist eher unwahrscheinlich, dass Apple eine oder gar mehrere große Fabriken in den USA errichtet. Zu dieser Einschätzung kommen Experten mit Blick auf Apples Lieferkette.

Bekanntlich hätte Donald Trump gern viele neue Produktionsstandorte von Apple und co. in den USA gesehen. Dass das aber eher unwahrscheinlich ist, deuten nun einige Branchenexperten an. Einem US-Medienbericht nach lasse Apples aktuelle Lieferkette diese Entwicklung als eher unwahrscheinlich erscheinen. Apple habe das Optimum mit seinen Partnern in Asien erreicht und einige Testballons für Produktionen in den USA waren wenig ermutigend.

Mac-Fertigung in Amerika: Mehr Problem als Erfolg

So hat Apple den Mac Pro bekanntlich bereits lange vor Donald Trump in den USA fertigen lassen, dies auch, um zu erforschen, wie effektiv das ist.

Mac Pro

Mac Pro

Das Ergebnis sei ernüchternd: Bei dieser Produktion habe es mehr Probleme als Erfolge gegeben. Beim Mac Pro, der immer nur in recht geringen Stückzahlen gebaut wurde, war diese Problematik verkraftbar. Bei den iPhones, wo man in Hunderten Millionen Einheiten rechnet, wären größere Produktionsprobleme nicht hinnehmbar. Unterdessen hat allerdings Foxconn bekanntgegeben, dass es eine große Displayfabrikation in den USA errichten werde. Möglich ist, dass Apple später ein mal Aufträge dort platzieren wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Noch teurer: So viel könnte das iPhone 14 kosten

Noch teurer: So viel könnte das iPhone 14 kosten   1

Das iPhone soll doch teurer werden: Die Preise könnten dreistellig steigen, wenn Apple in wenigen Wochen das iPhone 14 vorstellt. Trotzdem dürfte zumindest das Pro-Modell weiter Abnehmer finden. Wie viel [...]