Apple veröffentlicht iOS 11.0.3 für alle Nutzer und behebt verschiedene ProblemeVorherige Artikel
Die amerikanische Jugend ist iPhone-begeistertNächster Artikel

Knackpunkt Face ID: iPhone X-Fertigung kommt einfach nicht in Fahrt

Gerüchte, iPhone, News
Knackpunkt Face ID: iPhone X-Fertigung kommt einfach nicht in Fahrt
Ähnliche Artikel

Mit der Produktion des iPhone X geht es nach wie vor nur langsam voran. Jüngsten Berichten nach können aktuell nur rund 400.000 Einheiten in der Woche gefertigt werden. Längere Wartezeiten für Besteller scheinen unvermeidlich.

Spekulationen über Probleme bei der Fabrikation des iPhone X sind nicht neu. Nun befeuert ein weiterer Bericht die sorge vor langen Lieferzeiten der iPhone X-Käufer. Der Analyst Jeff Pu von Yuanta Investment Consulting aus Taiwan prognostiziert, dass Apple bis Ende des Jahres nur rund 36 Millionen iPhone X-Einheiten ausliefern können wird. Zuvor war er noch von 40 Millionen, ursprünglich gar von 45 Millionen Geräten ausgegangen. Aktuell sollen nur rund 400.000 Einheiten am Tag vom Band laufen.

Alle warten auf das iPhone X

Hauptproblem ist nach wie vor der komplizierte Face ID-Sensor, der aus verschiedenen Komponenten besteht. Diese zu fertigen und zusammenzumontieren stellt sich als äußerst diffizil heraus.

Das iPhone X

Unterdessen scheinen zahlreiche Käufer einzig auf das iPhone X zu warten. Wie Branchenbeobachter vermuten, liegt daher der Absatz des iPhone 8 etwa 30% unter den Erwartungen.
Welches neue iPhone ist euer Favorit? Teilt eure Meinungen!

Knackpunkt Face ID: iPhone X-Fertigung kommt einfach nicht in Fahrt
3.76 (75.2%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting