iOS 11.1 und watchOS 4.1 von Apple soeben für alle Nutzer veröffentlichtVorherige Artikel
macOS 10.13.1 Beta 1 ist da: Ein Abend voller UpdatesNächster Artikel

macOS 10.13.1 und tvOS 11.1 nun ebenfalls eingetroffen

MacOS, News, tvOS
macOS 10.13.1 und tvOS 11.1 nun ebenfalls eingetroffen
Ähnliche Artikel

Soeben hat Apple auch macOS 10.13.1 und tvOS 11.1 für alle Nutzer zum Download bereit gestellt. Damit schließt Apple nun auf allen Systemen die gefährliche Sicherheitslücke in der WLAN-Verschlüsselung WPA2.

Nur kurze Zeit nachdem Apple die Updates auf iOS 11.1 und watchOS4.1 für alle Besitzer kompatibler iPhones, iPads, iPods und Apple Watches zu verteilen begann, schiebt es nun auch die Aktualisierungen macOS 10.13.1 und tvOS 11.1 nach. macOS 10.13.1 erhält nun ebenfalls die hunderter neuer Emojis, die künftig auf allen Apple-Geräten zur Verfügung stehen werden. Daneben schließt Apple nun auch in macOS die Sicherheitslücke, die belgische Forscher unlängst im WPA2-Standard entdeckt hatten, Apfellike.com berichtete. WPA2 kommt beinahe in allen modernen privaten Routern mehr oder weniger standardmäßig zum Einsatz.

tvOS 11.1 für Apple TV 4 und 5 verfügbar

Die Lücke in WPA2, von der die meisten WLAN-Geräte weltweit betroffen sind, wird nun auch am Apple TV geschlossen. Apple TV 4 und das neue Apple TV 4K können ab sofort auf die neue Version aktualisiert werden. Diese bringt ansonsten in der Hauptsache Verbesserungen in der Performance und Stabilität. Für den Nutzer relevante oder bemerkbare Änderungen wurden nicht entdeckt.

macOS 10.13.1 und tvOS 11.1 nun ebenfalls eingetroffen
4 (80%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

MacOS

Tim Cook: An der Chip-Garte-Affäre ist kein Stückchen Wahrheit

Tim Cook: An der Chip-Garte-Affäre ist kein Stückchen Wahrheit   1

Applechef Tim Cook äußert sich erstmals zur Affäre um manipulierte Server aus China. Er bekräftigte Apples Position: An dieser Geschichte ist nichts dran. Apples CEO Tim Cook hat sich nun auch [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting