KGI: iPad Pro mit Face ID kommtVorherige Artikel
Spannend: Steven Spielberg produziert Exklusivserie für AppleNächster Artikel

Tim Cook packt aus: Darum kommen keine Apple Glasses

Allgemein, Apple
Tim Cook packt aus: Darum kommen keine Apple Glasses
Ähnliche Artikel

Der Apple CEO hat gegenüber “The Independent” auf seiner Europa Tour ein wirklich spannendes und offenes Interview gegeben. Hauptsächlich ging es um Augmented Reality, Apples zukünftige Pläne damit und um seine Einschätzungen aktueller Probleme auf der Welt.

AR, so Tim Cook, wird in nahezu allen Bereichen einsetzbar sein. Nicht nur einige wenige Menschen werden davon profitieren, sondern “alle”. Wie damals der App Store, dessen Erfolg von den meisten 2008 noch heftig bestritten wurde, wird AR exponentiell wachsen und irgendwann abheben.

AR is like that. It will be that dramatic.

Bereiche wie Shopping könnten durch AR komplett verändert werden, sagt der Apple Boss. Überdies gab er an, dass es die Konkurrenz extrem schwer haben wird, da Hardware und Software nicht aus gleichem Hause kommen. Damit ist wohl Android gemeint, die bisher nicht ansatzweise an die Größe von Apple’s AR Umfang im App Store herankommen.

Dass Cook angetan von der Idee Augmented Reality ist, verriet er in der Vergangenheit schon mehrmals. Spätestens seit dem Launch von ARKit wissen wir, dass auch Apple es ernst damit meint. Sehr kritisch beäugt er jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch AR Brillen und Headsets. Etliche Gerüchte besagen, dass Apple viel Zeit in die Entwicklung von AR Hardware steckt. Das ist jedoch keine Überraschung, zumal fast alle großen Tech-Unternehmen aktuell in diesem Bereich forschen.

Google‘s misslungenes Glass Projekt

Tim Cook über AR Brillen

Apple ginge es nicht darum, der Erste zu sein. Momentan sei die Technik einfach noch nicht so weit, um ein gutes Erlebnis mit AR Headsets zu ermöglichen. Gerade das Blickfeld, die Displayqualitäten seien “simply not there yet”. Die Hardware, die heute und in naher Zukunft auf den Markt kommt, würde kaum jemanden wirklich überzeugen, geschweige denn die Masse. Apple’s Ziel sei es jedoch, erst etwas zu präsentieren, wenn es was taugt und den Leuten ein fantastisches Erlebnis bieten kann.

Abschließend meinte der CEO noch, dass das Leben viel einfacher wäre, wenn mehr Respekt zwischen den Menschen herrschen würde. Die Hälfte der Probleme könnten so gelöst werden.

Life would be so much easier if we just treated everybody with dignity and respect. You think about all the problems in the world – half of them would be solved with just that! Life would be so much better.

Tim Cook packt aus: Darum kommen keine Apple Glasses
4 (80%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Allgemein

Von Microsoft zu Apple: Delta Airlines kauft iPhones und iPad für die Crews

Von Microsoft zu Apple: Delta Airlines kauft iPhones und iPad für die Crews   1

Die Fluglinie Delta verbannt das Microsoft Surface und Lumia-Smartphones aus Cockpit und Kabine. Stattdessen werden iPhones eingekauft. Insgesamt 37.000 Geräte werden ersetzt. Der Untergang von Windows 10 Mobile setzt sich ungebremst [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting