Videos: Die HomePod Werbespots sind speziellVorherige Artikel
iPhone-Lineup 2018: Bis zu 25% größere Akkus und mehr Arbeitsspeicher, dafür deutliche Kompromisse beim LCD-ModellNächster Artikel

Insider: 3 neue Macs und ein iPad bis Ende Jahr

Apple, iPad, Mac
Insider: 3 neue Macs und ein iPad bis Ende Jahr
Ähnliche Artikel

Das für gewöhnlich sehr gut informierte Magazin Bloomberg Technology berichtet heute, dass Apple die Vorstellung drei neuer Macs und eines neuen iPads fix für 2018 geplant hat.

Dass ein neues iPad kommt, wussten wir bereits. Jedoch plant Apple wohl auch drei aktualisierte Macs.

Leider wird Bloomberg nicht konkreter. So ist nur von zwei neuen Laptops und einem Desktop die Rede. Sehr gut möglich wäre also ein Upgrade der MacBook Pros in Sachen Leistung sowie eventuell die Enthüllung des langersehnten brandneuen Mac Pro. Dass ein solcher kommt, wurde von Apple bereits im letzten Jahr bestätigt, als das Unternehmen seine Bemühungen im Pro-Bereich bekräftigt hatte.

Dass jedoch schon Ende 2018 der besagte neue Mac Pro auf den Markt kommt, ist sehr unwahrscheinlich. Apple könnte das Produkt jedoch schon einmal präsentieren, wie man das beim aktuellen Mac Pro auch gehandhabt hatte.

Möglich wäre überdies, dass mit dem Desktop Mac ein überarbeiteter iMac für den Endkunden gemeint ist. Der Mac Pro würde dann erst 2019 präsentiert werden.

Coprozessor für Extra-Features

Die neuen Macs sollen allesamt mit einem Apple eigenen Coprozessor (wie etwas die T1 oder T2 Chips) daher kommen. Der T1 befeuert aktuell die Touch Bar in den MacBook Pros. Der T2 ist im frischen neuen iMac Pro sogar für einige sicherheitsbezogene Anwendungen zuständig.

Was Apple daraus im Mac Pro oder in den neuen MacBooks anstellt, wird spannend, ist aber nicht vorhersehbar.

Neues iPad steht vor der Tür

Einmal mehr wird des Weiteren das Gerücht bestätigt, dass wir Ende 2018 ein gründlich überarbeitetes iPad sehen werden. Verschiedene Quellen behaupten, dass dieses mit Face ID und dünneren Displayrändern aufwarten können wird. Bloomberg hatte dazu keine Details parat, außer das eventuell ein A12X Prozessor verbaut sein wird. Somit würde Apple den A11 im iPad LineUp auslassen.

Insider: 3 neue Macs und ein iPad bis Ende Jahr
3.92 (78.46%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Apple

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus   0

Apple Pay wird derzeit von 127 Millionen Menschen weltweit benutzt. Dennoch ist das kein großer Durchbruch für den Zahlungsdienst, meinen Analysten. Zudem haben zuletzt einige Faktoren den Aufschwung von Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting