iPhone 9 und iPhone X Plus tauchen als Mockup in Video aufVorherige Artikel
HomePod und 5G-iPhones: Apple könnte auf neuen Zulieferer setzenNächster Artikel

Apples AirPower könnte 150 Dollar kosten: Würdet ihr kaufen?

Apple, Gerüchte, News
Apples AirPower könnte 150 Dollar kosten: Würdet ihr kaufen?
Ähnliche Artikel

Apples AirPower-Ladematte könnte für 150 Dollar auf den amerikanischen Markt kommen, glaubt Mark Gurman von Bloomberg. Der Europreis könnte um die 170 Euro herum liegen. Würdet ihr zu diesem Kurs zugreifen?

Apples AirPower-Ladematte soll drahtloses Laden im Apple-Universum noch attraktiver machen. Sie wird das iPhone, die AirPods und die Apple Watch aufladen können und zwar gleichzeitig, aber das Gadget ist noch nicht auf dem Markt. Wie wir früher berichteten, haben sich im Laufe der Erprobung offenbar Probleme mit überhitzenden Matten ergeben. Derzeit soll ein Marktstart im September angestrebt werden. Irgendwann dann, in einer fernen Zukunft, könnten gleich alle Kabel aus Apples Universum verschwinden, doch bis dahin ist der Weg noch weit.

Wie nun der gut informierte Branchenbeobachter Mark Gurman auf Twitter anklingen ließ, könnte der Preis für die AirPower-Matte bei 150 Dollar liegen.

In Euro dürften es noch einmal etwa 20 Euro mehr sein.

Würdet ihr zuschlagen?

Der Preis ist keine große Überraschung. Er liegt in dem Bereich, der von Beobachtern im Vorfeld angepeilt worden war. Blickt man auf die Preise anderer Wireless Charging-Lösungen, etwa von Belkin, machen 150 Dollar für ein Apple-Produkt durchaus Sinn.

Was haltet ihr von dem aufgerufenen Preis: Würdet ihr AirPower für 170 Euro kaufen?

Wo liegt eure Schmerzgrenze? Teilt eure Meinung!

Apples AirPower könnte 150 Dollar kosten: Würdet ihr kaufen?
3.8 (76%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

iPhone im Schlankheitswahn: Wie Apple noch flacher werden möchte

iPhone im Schlankheitswahn: Wie Apple noch flacher werden möchte   2

Apple könnte die iPhones noch dünner machen und zwar vielleicht schon nächstes Jahr. Helfen soll dabei eine neue Generation von Displays, die sind allerdings komplizierter herzustellen. Kein Vorteil ohne Haken: Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting