FaceTime-Lücke wird für ihren Entdecker noch zum GlücksfallVorherige Artikel
iOS 12.2 Public Beta 2 mit neuen Animojis und Safari-Optionen: Wie sind eure Erfahrungen?Nächster Artikel

HomePod kommt in den USA nicht recht voran

Geld und Markt, HomePod, News
HomePod kommt in den USA nicht recht voran
Ähnliche Artikel

Der HomePod kommt in den USA aktuell nur auf einen Marktanteil von rund 6%. Er bleibt damit auch weiterhin chancenlos gegen den Echo von Amazon und Google Home und zu allem Überfluss könnte es auch sein, dass Apple auch noch Verlust mit seinem Verkauf macht.

Apple kann mit dem HomePod weiterhin kein großes Marktsegment adressieren. In den USA liegt der Smart Speaker mit Siri aktuell nur bei einem Marktanteil von rund 6%, das schätzen die Marktforscher der Analysefirma CIRP in einer aktuellen Erhebung. Damit hätte Apple seit des Marktstarts des HomePod rund 3,66 Millionen Geräte verkauft. Der Lautsprecher ist seit Anfang letzten Jahres in den USA erhältlich.

Amazon und Google sind weiter übermächtig

Gegen die Konkurrenz aus dem Hause Amazon bleibt der HomePod aber weiter ohne jede Chance. Der Echo hält aktuell in den USA einen Marktanteil von rund 70% und ist damit souveräner Spitzenreiter. Immerhin noch auf rund 24% Marktanteil kommen die Google Home-Lautsprecher.

Smart Speaker-Verbreitung 09 2017 / 09 2018 - Infografik - CIRP

Smart Speaker-Verbreitung 09 2017 / 09 2018 – Infografik – CIRP

Der HomePod hat das Problem, dass Apple ihn nur in einer einzigen Konfiguration für recht teure 349 Euro respektive Dolllar anbietet. Echo und Google Home gibt es in verschiedensten Versionen, darunter auch preisgünstigere. Zudem scheint es, als ob Apple mit dem Lautsprecher sogar noch Verluste einfahren würde, Apfellike.com berichtete.

Die Marktforscher schätzen, dass zuletzt rund 66 Millionen Smart Speaker in den USA in Gebrauch waren.

Der HomePod ist schon länger auch in Europa erhältlich, etwa in Deutschland, Frankreich und Spanien. Zuletzt erfolgte dann der Start in China. Es wird abzuwarten sein, wie erfolgreich Apple den Lautsprecher dort vermarkten kann. Er ist nämlich dort noch teurer als in den USA oder Europa und gerade die hohen Preise haben Apple zuletzt in China so zugesetzt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Geld und Markt

Auch neue Beta von iPadOS 16.1 für Entwickler verfügbar

Auch neue Beta von iPadOS 16.1 für Entwickler verfügbar   0

Heute Abend hat Apple auch eine neue Beta von iPadOS 16.1 für die registrierten Entwickler verteilt. Sie läuft als iPadOS 16.1 Beta 4, kann sich aber bei Entwicklern auch mit [...]