Apples iPhone wurde zu Weihnachten so oft verschenkt wie kein anderes SmartphoneVorherige Artikel
5G: iPhones vom September unterstützen womöglich nicht alle FrequenzenNächster Artikel

Abschwung nach Rekord? Apple-Partner Goldman sieht Aktienkurse fallen

Apple, Geld und Markt, News
Abschwung nach Rekord? Apple-Partner Goldman sieht Aktienkurse fallen
Ähnliche Artikel

Apples Partnerbank bei der Vermarktung der Apple Card hat für 2020 offenbar nur wenig Zutrauen in die Performance des Unternehmens: Goldman Sachs sieht Apples Aktie in den kommenden  Monaten deutlich einbrechen, nachdem das Papier gerade erst auf einen neuen Höchststand geklettert war.

Apple-Anleger werden nicht mehr lange so viel Freude an ihren Anteilen haben, prophezeit die US-Großbank Goldman Sachs in einer aktuellen Notiz für Investoren: Pikant daran: Goldman Sachs gibt auch die Apple Card für das Unternehmen heraus, da Apple selbst keine Banklizenz hat und auch keine anstrebt. In der Vergangenheit hatte sich Goldman immer eher positiv über die Zusammenarbeit mit Apple geäußert, doch die nun geäußerten Zweifel stammen von David Kostin, seines Zeichens Chef-Anlagestratege bei Goldman und der sieht Apple deutlich überbewertet. Genau wie der Finanz- und der Dienstleistungssektor, habe auch die Tech-Industrie im vergangenen Jahr an den Märkten neue Höhenflüge hingelegt. Das Wachstum werde sich aber eher moderat fortsetzen, in der Folge seien die Kurse überhitzt und eine Korrektur stehe bevor.

Apple-Aktie könnte 2020 deutlich einbrechen

David Kostin prognostiziert einen Kursverfall der Apple-Aktie bis Ende 2020 von gut einem Drittel oder etwa 35%. Das Kursziel wurde somit auf 192 Dollar gesenkt. Zur Einordnung: Zuletzt war das Papier auf ein neues Allzeithoch von 300 Dollar gestiegen, Apfellike.com berichtete.

Die Umsatz- und Gewinnerwartungen für Apple binnen zwei Jahre zeige sich eher durchschnittlich, so der Anlageexperte. Nicht alle Analysten sind indes so kritisch: Die Strategen von Wedbush etwa sehen die Aktie das Jahr bei einem Wert zwischen 350 und 400 Dollar beenden. Als Treiber für die Kursentwicklung hat man dort das gute Weihnachtsgeschäft, das weiter starke Services-Segment und die bevorstehende Einführung von 5G ausgemacht. Welches Lager Recht behält, wird sich erst in einiger Zeit abzeichnen.

Abschwung nach Rekord? Apple-Partner Goldman sieht Aktienkurse fallen
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting