Mit Corona-Beschränkungen: Apple Store Wien ist seit heute wieder geöffnetVorherige Artikel
Apple kündigt virtuelle WWDC 2020 offiziell anNächster Artikel

Apple schließt mit Hilfe von Google zahlreiche Sicherheitslücken in iOS und Co.

Apple, News
Apple schließt mit Hilfe von Google zahlreiche Sicherheitslücken in iOS und Co.
Ähnliche Artikel

Apple hat in den letzten Monaten eine Reihe von Sicherheitslücken in iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS beseitigen können. Dies geschah mit Hilfe von Sicherheitsexperten, die für das Project Zero arbeiten, eine von Google initiierte Initiative für sichere Software.

Apples Betriebssysteme waren von einer Serie von Sicherheitsproblemen betroffen. Diese steckten unter anderem in dem Framework Image I/O, es kommt in iOS / iPadOS, macOS, watchOS und tvOS zum Einsatz. Verwendung findet es etwa bei der Anzeige von Bildern und anderen Multimedia-Inhalten.

Insgesamt sechs Schwachstellen klafften in Image I/O. Entdeckt worden waren sie von Mitarbeitern beim Project Zero, es wird von Google betrieben und seine Experten suchen nach Schwachstellen in Softwareprodukten und Betriebssystemen verschiedener Hersteller.

Lücken erlaubten das Einschleusen von Code in die Apple-Plattformen

Wie das Project Zero nun in einem entsprechenden Report kommuniziert hat, war es unter Ausnutzung der entdeckten Schwachstellen möglich, Code in iOS und die übrigen Systeme einzuschleusen. Die Lücken waren zwar in den Tests von Googles Mitarbeitern nicht dazu geeignet, das Gerät vollständig zu übernehmen, diese Möglichkeit ausschließen konnte man aber auch nicht.

Weitere acht Sicherheitslücken fanden sich noch in der Bibliothek OpenEXR, die die Darstellung von Bilddateien im EXR-Format erledigt. Beim Project Zero entdeckte Schwachstellen werden umgehend an den betroffenen Hersteller gemeldet.

Apple hat inzwischen für Sicherheit gesorgt

Anschließend hat das Unternehmen 90 Tage Zeit, die entdeckten Lücken zu schließen. Läuft diese Zeit ab, werden die gefundenen Bugs öffentlich gemacht. Apple hat die entdeckten Löcher inzwischen geschlossen, dies geschah mittels verschiedener Updates von iOS und Co. die im Januar und April für alle Nutzer veröffentlicht worden waren.

Apple schließt mit Hilfe von Google zahlreiche Sicherheitslücken in iOS und Co.
4.07 (81.43%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

tvOS 14.2: Beta 2 für Entwickler ist verfügbar

tvOS 14.2: Beta 2 für Entwickler ist verfügbar   0

Auch tvOS 14.2 hat heute Abend noch eine frische Beta erhalten. Die zweite Testversion kann nun ebenfalls von allen Entwicklern geladen und installiert werden. Sie folgt ebenfalls zwei Wochen auf [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting