In Kryptowährungen investieren: Was brauchen Anfänger, um zu investieren?Vorherige Artikel
Sticker und Effekte: Bekommt der Mac die iMessage-App von iPhone und iPad?Nächster Artikel

Mit vielen Updates: Apple löst Problem nicht mehr startender Apps

Apple, Apps, News
Mit vielen Updates: Apple löst Problem nicht mehr startender Apps
Ähnliche Artikel

Apple hat das Problem mit nicht mehr startenden Apps in Angriff genommen und beseitigen können. Dies geschah im Wege einer ganzen Reihe von Updates im App Store, die keine eigentlichen Updates sind. Hiermit werden aber die Apps wieder repariert und lassen sich im Anschluss wieder problemlos aufrufen.

Apple hat das Problem gelöst, das vor kurzem vermehrt im Zusammenhang mit einigen Apps aufgetreten war. diese ließen sich auf einmal nicht mehr starten, Apfellike.com berichtete. Beim Aufruf erschien eine Meldung, wonach die App nicht mehr mit dem Nutzer geteilt wurde. Betroffen waren unter anderem Apps wie WhatsApp, Facebook, aber auch YouTube und andere Anwendungen, ein erkennbares Muster für die Störung gab es nicht. Das Problem hing auch nicht mit dem Update auf iOS 13.5 zusammen und auch nicht mit der Familienfreigabe, wie zwischenzeitlich vermutet worden war.

Apple schickt Updates noch einmal raus und bringt defekte Apps wieder in Schwung

Viel mehr trat das Problem bei Apple auf und auch nicht zum ersten Mal, worauf auch einige Kommentare hindeuteten. Einige Nutzer hatten über vergleichbare Fehlermeldungen bereits deutlich früher berichtet. Hintergrund des Problems sind unter anderem Zertifikate von Apple, mit denen einige Apps signiert worden waren und die von Apple nicht rechtzeitig verlängert wurden. In der Folge liefen sie ab und lösten diese irreführende Fehlermeldung aus.

durch die nun verteilten Updates werden die betreffenden Zertifikate ausgetauscht und alle betroffenen Apps sollten wieder problemlos laufen. Als Nebeneffekt erhalten auch nicht beeinträchtigte Nutzer übers Wochenende mit unter sehr zahlreiche Updates im App Store.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab   0

Apple hat sich mit insgesamt 34 US-Bundesstatten verglichen und zahlt eine saftige Summe im Fall der sogenannten iphone-krosse. Unter anderem der Generalstaatsanwalt von Arizona zeigte sich hoch zufrieden mit dieser [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting