Das iPhone erhält vielleicht erst 2021 ein ProMotion-DisplayVorherige Artikel
Prophetische Patente: Apple lässt sich Gruppen-Selfie ohne physischen Kontakt schützenNächster Artikel

Apple stoppt Signierung von iOS 13.5 und versperrt Weg zum Jailbreak

iOS, Jailbreak, News
Apple stoppt Signierung von iOS 13.5 und versperrt Weg zum Jailbreak
Ähnliche Artikel

Apple signiert iOS 13.5 nicht länger. Damit wird nun allen Nutzern der Weg zurück zu dieser Vorgängerversion von iOS versperrt. Die Folge davon ist unter anderem, dass auch der unter iOS 13.5 nutzbare Jailbreak nicht mehr zugänglich ist.

Apple hat zuletzt die Signierung von iOS 13.5 beendet. Dieser Schritt folgt in der Regel eine Weile nach der Freigabe der jeweils nächsten Version, in diesem Fall hat sich Apple hiermit besonders wenig Zeit gelassen. Hintergrund dürfte sein, dass unter iOS 13.5 ein Jailbreak nach relativ kurzer Zeit verfügbar wurde, der sich problemlos ausführen ließ, Apfellike.com berichtete.

Diesen Jailbreak hatte Apple dann ebenfalls recht rasch mit dem hinterher geschobenen Update auf iOS 13.5.1 geschlossen, indem man eine schwerwiegende Lücke im Kernel von iOS 13 beseitigt hatte.

Weg zurück zum Jailbreak ist versperrt

Nun können Nutzer, die bereits das Update auf iOS 13.5.1 vorgenommen haben, nicht länger zu der Vorgängerversion iOS 13.5 zurückkehren und damit bleibt ihnen auch der Weg zu zu dem zuvor verfügbaren Jailbreak versperrt.

Mit iOS 13.5 hatte Apple als größte Neuerung unter anderem die neue Schnittstelle zur Verfolgung von Kontakten bei einer möglichen Corona-Infektion in iOS eingeführt. Die Schnittstelle wird in Zusammenarbeit mit Google entwickelt, das sie für Android implementiert hat.
Aktuell testet Apple bereits iOS 13.5.5 / iPadOS 13.5.5 in einer ersten Beta für Entwickler.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab   0

Apple hat sich mit insgesamt 34 US-Bundesstatten verglichen und zahlt eine saftige Summe im Fall der sogenannten iphone-krosse. Unter anderem der Generalstaatsanwalt von Arizona zeigte sich hoch zufrieden mit dieser [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting