Störgeräusche und defektes ANC: AirPods Pro werden kostenlos ausgetauschtVorherige Artikel
Dritte Staffel bestätigt: „Ted Lasso“ wird neuer Superstar bei Apple TV+Nächster Artikel

Auch Apple betroffen: Amazon im Visier deutscher Kartellrechtsuntersuchung

Amazon, Apple, Geld und Markt, News
Auch Apple betroffen: Amazon im Visier deutscher Kartellrechtsuntersuchung
Ähnliche Artikel

Das deutsche Bundeskartellamt hat ein Verwaltungsverfahren gegen Amazon eingeleitet. Im Zuge dieser Untersuchung gerät auch Apple ins Visier der Behörde. Knackpunkt ist eine Praxis von Amazon, die bewirkt, dass bestimmte Markenprodukte nur mehr von sehr wenigen Anbietern vertrieben werden dürfen. Amazon rechtfertigt sich mit Anti-Piraterie-Maßnahmen.

Amazon sieht sich aktuell mit einer Untersuchung des Bundeskartellamts ausgesetzt. Diese soll klären, inwieweit eine bestimmte Praxis von Amazon im Betrieb seines Market Place rechtens ist. Dabei werden bestimmte Markenprodukte auf Amazon nur von einer sehr eingeschränkten Auswahl an Händlern vertrieben, zumeist nur der jeweilige Hersteller und einige von ihm autorisierte Vertriebspartner. Apple ist ein prominentes Beispiel für die Auswirkungen, die diese Praxis haben kann.

Kartellwächter sehen mögliche Wettbewerbsverzerrung

Seit Anfang vergangenen Jahres ist Apple ein offizieller Händler auf Amazons Marktplatz. In der Folge gibt es dort etwa das iPhone oder andere Apple-Produkte nur noch bei Apple oder dessen autorisierten Service Providern. Darin sehen die Kartellwächter aber eine mögliche Verzerrung des Wettbewerbs, die kleinere Unternehmer benachteiligen könnte, wie die Behörde gegenüber dem Handelsblatt erklärte.

Amazon verteidigt sein Vorgehen und rechtfertigt es unter anderem in der notwendigen Bekämpfung von Produktpiraterie, in der Tat ein ernstes Problem auf Amazons Plattform. Man versicherte aber, vollständig mit den deutschen Behörden zusammenarbeiten zu wollen.
Vergleichbare Vorwürfe gegen Amazon und auch Apple sind zuvor bereits andernorts erhoben worden, in Italien liefen diesbezüglich auch verschiedene Verfahren, die teils in Strafzahlungen mündeten, die über Apple un d Amazon verhängt wurden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Amazon

Pegatron baut in Zukunft auch in Indien iPhones

Pegatron baut in Zukunft auch in Indien iPhones   0

Apples zweitgrößter Fertiger für das iPhone weitet seine Produktion nach Indien aus. Das Unternehmen wird eine Fertigungsstätte für das iPhone in dem Land binnen Jahresfrist Einsatz bereit haben. Damit stellt [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting