Es wird teurer: Netflix kostet jetzt bis zu 18 Euro im MonatVorherige Artikel
Cloud-Gaming: Was ist das und hat das Zukunft? Nächster Artikel

iOS-Apps am M1-Mac: Nicht vom Entwickler freigegebene Apps nicht mehr installierbar

Mac, MacOS, News
iOS-Apps am M1-Mac: Nicht vom Entwickler freigegebene Apps nicht mehr installierbar
Ähnliche Artikel

Apple blockiert ab sofort die Ausführung von iOSApps am M1-Mac, sofern deren Entwickler dem nicht zugestimmt haben. Entsprechende Vorbereitungen für diesen Schritt waren Entwickler bereits in der jüngsten Beta 2 von macOS Big Sur 11.2 aufgefallen, die letzte Woche verteilt worden war. Für diese Entscheidung kann es technische oder betriebliche Gründe geben.

Auf einem Mac mit M1-Prozessor können auch iOS-Apps ausgeführt werden. Dies ist eine der großen Stärken des neuen Systems, auf diese Weise standen direkt mehrere zehntausend Apps aus dem App Store für den neuen Mac Mini sowie das neue MacBook Pro und MacBook Air zur Verfügung. Die Entwickler können allerdings entscheiden, ob sie ihre Apps auch für die Nutzung am M1-Mac anbieten wollen. Unlängst stießen Entwickler auf eine erste Vorkehrung, die verhindert, dass iOS-Apps gegen den Willen ihrer Entwickler auf einem Mac ausgeführt werden.

Nun hat Apple Fakten geschaffen: Unter macOS Big Sur 11.1 als auch der zweiten Beta von macOS Big Sur 11.2 können ab sofort keine iOS-Apps mehr installiert werden, wenn der Entwickler dies nicht möchte, Apple hat hierfür mit einer serverseitig vorgenommenen Umschaltung gesorgt.

Bereits installierte Apps können weiterhin genutzt werden

Apple kommt somit Entwicklern entgegen, die aus verschiedenen Gründen nicht daran interessiert sind, ihre Apps auch für den ganz großen Bildschirm anzubieten. Technische Aspekte können ein Grund sein, etwa dann, wenn eine App noch nicht für die Bedienung mit Maus oder Trackpad optimiert wurde und in der Folge eine schlechtere Performance zu schlechten Rezensionen führen kann. Ein anderer Grund kann sich in geschäftspolitischen Erwägungen finden: Netflix hatte sich etwa zunächst dagegen entschieden, seine App für den Mac freizugeben. Hierin lassen sich auch schon erste Erweiterungen bestehender Abo-Geschäftsmodelle erkennen.

Wer indes bereits eine betroffene App auf seinem M1-Mac installiert hat, kann diese bis auf weiteres nach wie vor uneingeschränkt verwenden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Mac

Auch am Mac: WhatsApp Web jetzt mit Videoanrufen

Auch am Mac: WhatsApp Web jetzt mit Videoanrufen   0

WhatsApp bietet ab sofort auch Sprach- und Videoanrufe am Mac und PC an. Die Features, die am Smartphone schon lange verfügbar sind, wurden nun auch in WhatsApp Web nachgerüstet. Allerdings [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting