Foto: MacBook Pro mit Notch taucht in Leak aufVorherige Artikel
Vor der Keynote: Apple Store geht vom NetzNächster Artikel

MacBook Pro 2021: Keine Touch Bar, 64 GB RAM und mehr

Mac, News
MacBook Pro 2021: Keine Touch Bar, 64 GB RAM und mehr
Ähnliche Artikel

Apple wird heute Abend wohl das neue MacBook Pro vorstellen. Es soll ohne Touch Bar kommen, dafür aber eventuell auch neue Anschlüsse besitzen. Die Arbeitsspeicherausstattung fällt vermutlich großzügig aus.

Apple wird heute Abend wohl wenigstens zwei neue Modelle des MacBook Pro vorstellen. Es wird ein neues 14 Zoll-Modell erwartet, sowie eine aktualisierte Version des MacBook Pro 16 Zoll. Beide werden wohl mit dem neuen M1X-Prozessor angetrieben, den es in zwei Varianten geben soll. Eine Version kommt dem Vernehmen nach mit 16 Grafikkernen, eine weitere soll mit 32 GPU-Kernen ausgestattet sein, unterstreicht abermals der Redakteur Mark Gurman von Bloomberg.

In der neuesten Ausgabe seines Newsletters äußert er sich auch zu den möglichen Namen der M1X-Varianten. Diese würden intern bei Apple bisweilen auch als M1 Pro und M1 Max bezeichnet. Vermarktet werden könnten sie allerdings als M1X und M1Z, dieses Namensscheck ist beim iPad Pro in der Vergangenheit genutzt worden. Der M1X wird wohl mit zehn CPU-Kernen kommen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Acht davon sollen auf Performance hin optimiert sein.

Kommt das neue MacBook Pro 14 Zoll mit 64 GB Arbeitsspeicher?

Weiterhin werde Apple die neuen Modelle des MacBook Pro mit 32 GB respektive 64 GB Arbeitsspeicher anbieten, so Gurman. Das aktuelle MacBook Air und MacBook Pro mit M1 sind auf 16 GB RAM beschränkt, der M1 lässt gegenwärtig noch nicht mehr zu.

Daneben ist wohl zu erwarten, dass das neue MacBook Pro auch mit einem HDMI-Port und vielleicht sogar mit einem SD-Kartenleser kommen wird. Heute Abend gegen 19:00 Uhr startet die Präsentation der neuen Modelle im Rahmen einer Keynote, die digital im Livestream wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Mac

Schuld womöglich Qualcomm: Darum läuft Windows nicht auf dem M1-Mac

Schuld womöglich Qualcomm: Darum läuft Windows nicht auf dem M1-Mac   1

Apple hat mit dem M1-Mac und dessen Nachfolgern beeindruckende Performancewunder präsentiert, doch eine Einschränkung stört derzeit noch viele Nutzer: Windows läuft auf dem Apple Silicon-Mac nicht - beziehungsweise nicht regulär. [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting