Mit SharePlay: macOS Monterey 12.1 Public Beta 2 ist daVorherige Artikel
MacBook Pro vergriffen: Lieferung teils erst 2022Nächster Artikel

Anonyme E-Mails schicken? Ab iOS 15.2 wird das möglich

iOS, News
Anonyme E-Mails schicken? Ab iOS 15.2 wird das möglich
Ähnliche Artikel

Apple führt mit iOS 15.2 und iPadOS 15.2 sowie macOS Monterey 12.1 eine erweiterte Version seines Features zum Verstecken seiner E-Mail-Adresse ein. In Zukunft wird es auch möglich sein, anonyme E-Mails zu versenden. Bis jetzt lässt sich die Funktion nur nutzen, um etwa von Onlinediensten auf Wegwerf-Adressen kontaktiert zu werden.

Apple wird mit iOS 15.2 und iPadOS 15.2 eine Erweiterung des Features zum Verstecken seiner E-Mail-Adresse bringen, das zeigt sich in der neuesten Beta des kommenden Updates. Apple hatte iOS 15.2 und iPadOS 15.2 Beta 2 vorgestern für alle registrierten Entwickler verteilt.

Die Funktion zum Verstecken der eigenen E-Mail-Adresse erlaubt es ab iOS 15, beliebige Zufallsadressen zu erzeugen, an die Nutzer sich Nachrichten schicken lassen können, etwa von Onlinediensten, denen man nicht seine eigene Adresse mitteilen möchte. Bis jetzt ist es allerdings noch nicht möglich, von diesen Adressen auch selbst E-Mails zu versenden, das ändert sich jetzt.

Apple bringt anonymen E-Mail-Versand mit kommendem Update

Ab iOS 15.2 und iPadOS 15.2 werden Nutzer auch in der Lage sein, von zufälligen und somit anonymen E-Mail-Adressen Nachrichten zu verfassen. Hierzu können sie in der Mail-App auf „Von“ klicken und dort eine Wegwerf-Adresse auswählen. Dieses Feature wird auch unter macOS Monterey in der kommenden Version 12.1 verfügbar sein, wie sich aus den jüngsten Betas ergibt.

Damit bietet Apple in Zukunft etwas, das bis jetzt nur bei mehr oder weniger seriösen Webdiensten zu haben ist. Diese Funktion wird für alle zahlenden Nutzer von iCloud+ zur Verfügung stehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting