Für macOS Big Sur und Catalina: Apple veröffentlicht SicherheitsupdatesVorherige Artikel
Bringt Apple den Mini-LED-iMac im Sommer?Nächster Artikel

Apple muss neuerlich fünf Millionen Euro Strafe in den Niederlanden zahlen

Apple, Geld und Markt, News
Apple muss neuerlich fünf Millionen Euro Strafe in den Niederlanden zahlen
Ähnliche Artikel

Apple wurde zum gestrigen Valentinstag neuerlich mit einer Geldstrafe gelegt. Abermals verhängte die niederländische Aufsichtsbehörde ACM eine Strafe in Höhe von fünf Millionen Euro gegen das Unternehmen. Zur Begründung verwies sie darauf, dass das Unternehmen nach wie vor nicht der Anordnung nachgekommen sei, den App Store für die Entwickler von Dating-Apps umzustellen.

Apple hat zuletzt eine weitere Strafzahlung in Millionenhöhe in den Niederlanden kassiert. Zum gestrigen Valentinstag hat die niederländische Aufsichtsbehörde ACM eine weitere Strafe in Höhe von fünf Millionen Euro gegen Apple verhängt. Seit einigen Wochen geht das nun Woche für Woche so, seit Apple sich weigerte, eine verhängte Anordnung wunschgemäß umzusetzen. Darin verlangte die ACM, dass es den Entwicklern von Dating-Apps ermöglicht werden müsse, Zahlungen im App Store auch außerhalb von iTunes abzuwickeln. Apple reagierte darauf zunächst gar nicht und dann mit winzigen Schrittchen, die allerdings vor allem symbolischer Natur waren.

Behörde spricht von fortgesetzter Verweigerungshaltung

Die vorläufig letzte Stufe der Eskalation war erreicht, als Apple einen Entwurf vorlegte, aus dem hervorging, dass Entwickler eine Provision in Höhe von 27% zu leisten hätten, sobald sie Zahlungen abseits von iTunes abwickeln, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten. Zur Erinnerung: Über iTunes liegt die Provision bei 30%. Spätestens hieraus geht hervor, dass Apple nicht gewillt ist, auf die Einnahmen aus dem App Store zu verzichten.

Apple habe die Auflagen der ACM nicht erfüllt, schreibt die Behörde in einer Erklärung von gestern, bis zu 50 Millionen Euro kann die Strafe betragen, die gegen Apple verhängt wird. Welche Schritte im weiteren geplant und möglich sind, ist noch nicht bekannt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Zum Testen: Safari Technology Preview 146 für interessierte Anwender ist da

Zum Testen: Safari Technology Preview 146 für interessierte Anwender ist da   0

Apple hat der Safari Technology Preview jüngst wieder ein neues Update spendiert. Die Software liegt jetzt in Version 146 vor und die jüngste Aktualisierung brachte erneut eine ganze Reihe an [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting