Smart Home: Funktioniert Apple mit Matter?Vorherige Artikel
Im Video: Das ist neu in iOS 16.2 Beta 2Nächster Artikel

Apple kündigt Start von Satellitennotruf am iPhone 14 an

Apple, News
Apple kündigt Start von Satellitennotruf am iPhone 14 an
Ähnliche Artikel

Der Start des Satellitennotruf-Features am iPhone 14 steht bevor. Apple hat die neue Funktion heute angekündigt, doch noch immer bleiben viele Fragen offen.

Apple macht sich bereit, den Satellitennotruf per iPhone auf den Weg zu bringen. Die Neuerung war im Rahmen der Keynote zur Präsentation des iPhone 14 angekündigt worden. Nun erklärte der iPhone-Hersteller in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung, das Feature werde noch in diesem Monat eingeführt.

Es ist nicht ganz klar, welche iOS-Version hierfür installiert sein muss. Einiges deutet darauf hin, dass iOS 16.1 die notwendigen Komponenten bereits enthält, denkbar ist auch, dass iOS 16.2 früher als erwartet erscheint.

Neues Feature startet zunächst nur in Nordamerika

Das Feature wird zunächst nur für die USA und Kanada angeboten und soll zwei Jahre kostenlos sein. Noch immer ist nicht klar, wie teuer es danach wird.

Die Nutzungsmöglichkeiten sind begrenzt: Nutzer können eine Textnachricht per Satellit verschicken, aber auch nur, wenn kein Mobilfunknetz verfügbar ist. Hierzu werden sie vom iPhone angeleitet, etwa muss ein freier Blick zum Himmel bestehen.

Der Notruf geht an einen von 24 Satelliten von Globalstar, das Unternehmen ist auch der Empfänger des größten Teils der 450 Millionen Dollar, die Apple aus seinem Advanced Manufacturing Fund abfließen lässt. Er soll innovative Unternehmen fördern und zielt zumeist auf amerikanische Firmen.

Im kommenden Jahr soll der neue Dienst auch in weiteren Märkten starten, ob auch Deutschland dazu gehören wird, ist noch nicht klar.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-Kongress

Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-Kongress   0

Das US-Repräsentantenhaus hat erneut eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die darauf abzielt, die Eigentumsverhältnisse von TikTok zu ändern oder die App aus US-amerikanischen App Stores zu entfernen. Dieser Vorschlag steht in einem [...]