Trotz schlechtem Weihnachtsquartal: Analysten trauen Apple für 2023 viel zuVorherige Artikel
Netflix versteckt günstigsten Tarif ohne Werbung vor NeukundenNächster Artikel

iPhone 15 kommt auch weiterhin ohne Apple-Modem

iPhone, News
iPhone 15 kommt auch weiterhin ohne Apple-Modem
Ähnliche Artikel

Apple wird im iPhone 15 wohl noch immer auf ein Modem von Qualcomm zurückgreifen. Die Entwicklung von Apples eigenen Modem-Chips hängt deutlich hinter dem erwarteten Zeitplan, sodass es ungewiss ist, wann die ersten Apple-Modems in ein iPhone einziehen werden.

Apple setzt in seinen iPhones seit einigen Jahren auf Modem-Chips von Qualcomm. Diese werden im iPhone genutzt, seit das erste 5G-Modem in ein iPhone Einzug gehalten hat, das war mit dem Start des iPhone 12 der Fall. Bis dahin hatte Apple Modems von Intel verwendet, weil man sich mit Qualcomm nicht auf eine fortgesetzte Lizenzierung einigen konnte.

Doch auch Qualcomm sollte früher oder später abgelöst werden und zwar durch ein Modem, das Apple selbst entwickelt hat, bis dahin wird es aber wohl noch dauern.

Apples Modem hängt fest

Auch im iPhone 15 wird es noch ein Modem von Qualcomm sein, das die Mobilfunkverbindung herstellt, berichtet die in Taiwan erscheinende Fachzeitschrift Digitimes unter Berufung auf Quellen aus der Industrie. Zum Einsatz kommen könnte der Qualcomm snapdragon X70. Er verspricht eine geringere Latenz,, höhere Datenraten und einen um bis zu 60% verbesserten Energieverbrauch.

Erreich werden sollen diese Verbesserungen unter andrem durch künstliche Intelligenz. Auch der Empfang soll insgesamt besser werden.

Und wann kommen Apples Modems?

Das dauert noch, bis auf unbestimmte Zeit werde sich die Einführung der ersten Apple-Modems verzögern und das, obwohl das Unternehmen Milliarden in deren Entwicklung gesteckt hat, etwa auch am Standort München. Wie zuletzt aus verschiedenen Schilderungen zu vernehmen war, sollen Apples eigene Modems unter anderem ein Problem mit Überhitzen haben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

Apple stoppt Signierung von iOS 16.2

Apple stoppt Signierung von iOS 16.2   0

Apple hat die Signierung von iOS 16.2 beendet, damit ist es nicht mehr länger möglich, auf diese Version von iOS zurückzukehren. iOS 16.3 war am 23. Januar für alle Nutzer [...]