Viele Verbesserungen: Apple verteilt Safari Technology Preview 163Vorherige Artikel
WhatsApp entwickelt Sprache-zu-Text-Feature für SprachnachrichtenNächster Artikel

Teardown: HomePod 2 vs. HomePod 1 bei iFixit

HomePod, News
Teardown: HomePod 2 vs. HomePod 1 bei iFixit
Ähnliche Artikel

Der neue HomePod wurde nun auch von iFixit zerlegt. Dabei kommen einige interessante Details ans Licht – nichts davon weltbewegend neu, aber für Hardware-Begeisterte durchaus nicht uninteressant.

Der HomePod 2 sieht so aus und klingt fast so wie der HomePod 1, zeigen Reviews und auch eingehendere Betrachtungen. Einige Unterschiede gibt es dann aber doch, wie nun ein weiterer Teardown von iFixit zeigt. Dort hat man sich den neuen HomePod besorgt und zerlegt, wie es der Reparaturspezialist immer tut.

Der neue HomePod enthält weniger Klebstoff

Der HomePod 2 überrascht angenehm durch die Verwendung von deutlich weniger Klebstoff. Den Lautsprecher zu öffnen sei somit einfacher, stellt iFixit fest. Es werden nicht mehr länger exotisch Spezialwerkzeuge benötigt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Einmal offen, ist der Blick frei auf die LEDs unter der Oberseite, den großen Tieftöner, fünf kleine Hochtöner, den Kühlkörper und den S7-Chip, der aus der Apple Watch bekannt ist.

Interessantes Detail: Der Teardown zeigt den Tieftöner in Bewegung. Dennoch, den HomePod selbst zu reparieren, wird nach wie vor nicht möglich sein, abseits davon, dass iFixit und Co. selbst weniger dazu neigen, Reparaturen in Eigenregie zu empfehlen, ist auch der HomePod 2 kein Gadget, das dazu einlädt, selbst zum Schraubenschlüssel zu greifen.
Habt ihr euch einen HomePod 2 bestellt?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

HomePod

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]