Alles doch ganz anders? Neue Touch-Tasten im iPhone 15 Pro angeblich gestrichenVorherige Artikel
👨🏼‍🚒 Bei Feueralarm: Der HomePod sagt euch auch unterwegs bescheidNächster Artikel

Ordner wie am iPhone: watchOS 10 mit neuem Homescreen

Apple Watch, News
Ordner wie am iPhone: watchOS 10 mit neuem Homescreen
Ähnliche Artikel

Die Apple Watch soll diesen Herbst das größte Software-Update seit Jahren bekommen. watchOS 10 soll dabei vor allem den Homescreen gründlich erneuern, wie das aussehen könnte, verrät nun ein neuer Leak. Was haltet ihr von dieser Aussicht?

Apple wird die kommende große Aktualisierung von watchOS vermutlich nutzen, um eine umfassende Überarbeitung der Oberfläche zu implementieren. Zuletzt hatte bereits Mark Gurman darauf hingewiesen, dass watchOS die Oberfläche deutlich überarbeiten und wohl das größte Update für die Apple Watch seit 2015 sein werde, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Nun gibt es etwas mehr Details darüber, wie sich das konkret auswirkt.

Ordner auf der Apple Watch ab watchOS 10

watchOS 10 werde einen Homescreen besitzen, der sich mehr an iOS orientieren werde, behauptet eine Quelle auf Twitter. Apps sollen in einem iOS-ähnlicheren, scrollenden Raster angeordnet werden.

https://twitter.com/analyst941/status/1648366185967239170

Dazu gehöre auch, dass Apps in Ordnern zusammengefasst werden können, so der Leaker. Zugleich aber soll die neue Oberfläche leichter zu navigieren sein. Wie sich das auf dem kleinen Bildschirm umsetzen lassen kann, muss sich noch zeigen.

Es ist auch nicht klar, ob dieses neue Interface standardmäßig aktiv ist, oder sich unter watchOS 10 optional aktivieren lässt. Die Apple Watch selber soll bei der Hardware dieses Jahr allerdings keine großen Sprünge machen.

Was haltet ihr vom skizzierten neuen Bedienkonzept der Uhr? Teilt eure Meinung gern in den Kommentaren unter dem Artikel.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple Watch

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]