Nach einem Tag: Wie ist euer Eindruck von macOS Sonoma Beta 2?Vorherige Artikel
Fast wie 3D Touch: iOS 17 Beta 2 gibt Haptic Touch den TurboNächster Artikel

Video: So sieht visionOS aus

Hardware, News
Video: So sieht visionOS aus
Ähnliche Artikel

Apples Computerbrille läuft mit dem Betriebssystem Vision Pro. Sie ist noch nicht im Handel erhältlich, aber die Entwickler können schon jetzt betrachten, wie das Betriebssystem aussieht und dessen Funktionen ausprobieren. Ein erstes Video zeigt nun, wie das gelingt.

Apples Computerbrille heißt Vision Pro, dessen Betriebssystem visionOS. Das können Kunden aktuell noch nicht in Natura ausprobieren, nicht einmal Entwicklern ist das möglich – noch nicht. Dennoch können sie schon einen Blick darauf werfen, wie visionOS aussehen und funktionieren wird.

Möglich ist das mit Xcode 15 und dem neuen visionOS-Simulator, der seit gestern verfügbar ist.

Im Video: So sieht visionOS aus

Die Seite MacRumors hat ein Video davon gemacht, wie visionOS aussieht. Das System wird am Bildschirm zugänglich und kann erkundet werden, dabei lassen sich auch schon die eigenen Apps ausprobieren, was ja der Sinn solcher Tools ist.

Es können Websites in der visionOS-Version von Safari geladen werden, Features wie ein Kontrollzentrum oder der Gastmodus ohne Zugang auf persönliche Daten sind simulierter.

Der Nutzer kann sich auch in virtuelle Umgebungen versetzen wie etwa Joshua Tree, Yosemite oder Mount Hood, auch auf den Mond kann man sich versetzen, wenn man das als erstrebenswert empfindet.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Vision Pro wird ab Anfang 2024 verkauft, allerdings zunächst nur in den USA. Wann der Marktstart in Deutschland erfolgt, ist nicht klar.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hardware

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?   0

Es mehren sich die Anzeichen, dass Spotify in Kürze ein Abonnement für verlustfreies Audio einführen wird. Dieses qualitativ hochwertige Angebot könnte jedoch mit einer Preiserhöhung einhergehen. Wäre euch ein Spotify-Abo [...]