Bilder: Das iPhone 15 Pro bekommt einige kleine DesignänderungenVorherige Artikel
In den USA: Apple Watch mit Sturzerkennung rettet LebenNächster Artikel

Zu billig: Netflix will Basis-Abo abschaffen

News, Sonstiges
Zu billig: Netflix will Basis-Abo abschaffen
Ähnliche Artikel

Netflix wurde in den letzten Jahren immer teurer. Wer alle Vorteile und Features will, muss inzwischen an die 20 Euro zahlen. Für weniger als die Hälfte gibt es aber auch bereits ein Abo, doch vielleicht nicht mehr lange. Netflix möchte diese wenig ertragreichen Kunden loswerden.

Der Streaming-Dienst Netflix plant, das Basis-Abo, das bisher zu einem vergleichsweise günstigen Preis angeboten wurde, abzuschaffen. Dieses Angebot, das nur über eine niedrige Bildqualität und ein Profil verfügt, war vor allem für Kunden attraktiv, die nicht viel Geld ausgeben wollten oder kein Interesse an zusätzlichen Funktionen hatten. Doch der Streaming-Gigant will nun offenbar von diesem Angebot abrücken und zukünftig entweder höhere Gebühren für das nächst teurere Abo-Modell oder Werbung einführen.

Werbung oder Aufpreis

Den ersten Schritt macht das Unternehmen in Kanada, wo das Basis-Abo für Neukunden bereits nicht mehr verfügbar ist, diesen Schritt bestätigte Netflix inzwischen gegenüber lokalen Medien. Wann Bestandskunden auf höhere Tarife umsteigen müssen, ist noch unklar. In Deutschland ist das Basis-Abo noch buchbar, allerdings versteckt und schwer auffindbar.
Mit dieser Maßnahme will Netflix offenbar seine Einnahmen erhöhen, nachdem bereits gegen das gemeinsame Nutzen von Accounts vorgegangen wurde. Ob die Kunden diesen Schritt begrüßen werden, ist fraglich. Einige Nutzer sind bereit, für zusätzliche Funktionen wie höhere Bildqualität oder mehrere Profile mehr zu zahlen, andere könnten jedoch aufgrund der höheren Gebühren wegfallen. Es bleibt abzuwarten, ob und wann Netflix diese Änderungen in anderen Märkten einführen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]